Der Pöbel des Karl Marx und die Ränder der Gesellschaft

Es war völlig weg aus der Politiksprache, das Wort „Lumpenproletariat“, von Karl Marx geschaffen. Plötzlich taucht es wieder auf.

Schließen
(c) EPA

Es war unheimlich, wie der Mann in seiner Gier nach dem höchsten Amt alle populistischen Tricks beherrschte. Er reiste quer durch das Land, hielt vor dem Volk Reden, in denen er versprach, alles besser zu machen, vor allem auf eine imperialistische, auf Prestige abzielende Außenpolitik legte er Wert. So mobilisierte er vor allem die konservativ gesinnten Massen in den ländlichen Gebieten. Der Staatsstreich gelang, eine neue Verfassung mit diktatorischen Vollmachten wurde ausgearbeitet und vom Volk mit überwältigender Mehrheit bestätigt . . .

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 467 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.11.2016)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen