Neue Pläne für Umgestaltung des KZ Gusen

Annäherung im Zwist Polen- Österreich.

KZ MEMORIAL GUSEN BEI MAUTHAUSEN
Schließen
KZ MEMORIAL GUSEN BEI MAUTHAUSEN
KZ MEMORIAL GUSEN BEI MAUTHAUSEN – APA

Wien. Während das berüchtigte KZ Mauthausen schon seit Jahren als respektable Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus fungiert, fristet das Nebenlager Gusen nur ein Schattendasein. Dabei zählte Gusen in der NS-Zeit zu den brutalsten Lagern mit Zehntausenden Toten. Ein großer Teil davon stammte aus Polen; Warschau achtet daher besonders darauf, dass Gusen nicht vergessen wird.

Jetzt haben unabhängige polnische Experten von der Stiftung „Polnisch-Deutsche Aussöhnung“ ein neues Konzept für eine Ausweitung der Gedenkstätte vorgelegt: Dieses sieht unter anderem vor, dass der ehemalige Appellplatz zum zentralen Platz der Gedenkstätte wird, dass jüngst entdeckte Teile von alten Stützmauern weiter freigelegt werden und dass die ehemaligen SS-Baracken, die derzeit wirtschaftlich privat genutzt werden, gerettet werden. Die Gelegenheit dafür wäre günstig, weil derzeit gerade drei Grundstücke, auf denen sich die NS-Relikte befinden, zum Verkauf anstehen.

 

„Europäisches Zentrum“

Zudem soll in Gusen ein Europäisches Bildungszentrum entstehen, in dem Kurse und Workshops zu verwandten Themen wie etwa Menschenrechte abgehalten werden. Vom Staat Polen könnte es finanzielle Unterstützung geben, so die Autoren des Konzepts. Von den verantwortlichen Stellen in Österreich wird das Konzept inklusive Erwerb der am Markt befindlichen Grundstücke positiv gesehen – sofern die Betonung darauf liegt, dass es sich um ein „Europäisches Zentrum“ handelt, an dem auch der Opfer anderer Staaten gedacht wird.

Dieser Zusatz ist insofern wichtig, als seit einiger Zeit Polens regierende PiS Partei verstärkt versucht, nationale Gedenkstätten für NS-Opfer zu schaffen. Von anderen Opferländern – und auch von Österreich – wurde dieses Vorhaben bisher nicht goutiert. Mit dem neuen Konzept einer „Europäischen Gedenkstätte“ könnten aber vermutlich alle leben.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.05.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Neue Pläne für Umgestaltung des KZ Gusen

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.