21.05.2015

Sudetendeutsche: Brünn bedauert Vertreibung - und erntet Kritik

Die Stadtverwaltung von Brünn billigte eine "Erklärung der Versöhnung und der Zukunft".  

''Hören Sie auf zu grinsen'': Vor 40 Jahren begann der RAF-Prozess

GERMANY-RAF MEMBERS AT COURT / Bild: (c) EPA (Manfred Rehm)
galerie354 Seiten Anklageschrift, ein ausgewechselter Richter und zwei tote Angeklagte: Am 21. Mai 1975 fiel der Startschuss für einen 192-tägigen „Terrorprozess“ gegen die „erste Generation“.  

Ausstellung: Als Wien seine Wälle zur Welt schleifte

NATIONALBIBLIOTHEK ZEIGT AUSSTELLUNG ´WIEN WIRD WELTSTADT´ / Bild: (c) APA/UNBEKANNT (UNBEKANNT)
Mit welcher Dynamik sich die Stadt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte, welche Dimensionen die Umwälzungen hatten, wird im Prunksaal der Nationalbibliothek eindrucksvoll vor Augen geführt. 



RAF: Deutsche Justiz stellt Ermittlungen im Buback-Mord ein

Wagen von Siegfried Buback nach dem Mordanschlag / Bild: (c) Imago
"Sämtliche Beschuldigte haben bereits langjährige Freiheitsstrafen verbüßt", erklärt die Bundesanwaltschaft. 

Wiener Kreis: „Der Philosoph will immer vernebeln“

Feigl/ Schlick / Bild: (C) IWK
In den Zwanzigerjahren wurde der Wiener Kreis an der Wiener Universität bestenfalls geduldet, in den Dreißigern wurde er aus Österreich vertrieben. In ihrem Jubeljahr widmet die Uni ihm eine umfassende Ausstellung. 

Vertreibung der Sudetendeutschen: "Die Kindheit war zu Ende"

Symbolbild: Sudetendeutsche mit Gepäck im Juni/Juli 1945 / Bild: APA
Vor 70 Jahren wurden Erika Örtel und Reiner Elsinger vertrieben: "Von einem Tag auf den anderen war die Rechtslage in tschechischer Hand". |21 Kommentare

Queen besucht früheres KZ und Anne-Frank-Denkmal

Elizabeth II. / Bild: APA/EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
Im Juni will die Königin das ehemalige NS-Konzentrationslager Bergen-Belsen besichtigen und mit Holocaust-Überlebenden zusammentreffen. |5 Kommentare

Beneš-Dekrete: Das Ende einer 800-jährigen deutschen Geschichte

Edvard Benes 1939 in Paris.  / Bild: (c) Roger Viollet/Picturedesk.com
Vor 70 Jahren schuf Edvard Beneš mit seiner neuen Regierung die Rechtsgrundlage für die Enteignung und Vertreibung der deutschen und ungarischen Minderheit.  

60 Jahre Staatsvertrag: Viele Figls auf dem Belvedere-Balkon

Bild: (c) APA/HANS HOFER (HANS HOFER)
60 Jahre Staatsvertrag. Es war der letzte im Reigen der Gedenkveranstaltungen: der Festakt im Belvedere. Es war viel vom Glück des 15. 5. 1955 die Rede, aber auch von Opfermythos und Schuld. |20 Kommentare

Im Ganzen gesehen – eine weiß-grüne Erfolgsgeschichte

Bild: (c) www.BilderBox.com
Die Steiermark. Pünktlich vor den Landtagswahlen erscheint eine historische Aufarbeitung der Landesgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg. 

1945: Die Alliierten richten sich in Wien ein

Bild: (c) ORF
Quartiersuche. Die vier Besatzungsmächte beschlagnahmten allein in Wien 5000 Wohnungen, dazu Hotels, Villen, Palais. Sie hatten eigene Klubs, Spitäler, Kasernen. Und Liebschaften. 

Gestapo-Hotel: Erinnern an der Tafel

Bild: (c) Wien Museum
Das Métropole, einst erstes Hotel der Stadt, dann Gestapo-Zentrale, ist heuer Thema des "Into the City"-Programms der Festwochen. |8 Kommentare

2 3  | weiter »

33 Geschichts-Irrtümer

AnmeldenAnmelden