"Staatsfeind Nummer eins": Vor 80 Jahren starb John Dillinger

Titelseite des "Cleveland Plain Dealer". / Bild: (c) Imago
Am 22. Juli 1934 wurde John Dillinger - der ersten Person, die vom FBI als "Staatsfeind Nummer eins" bezeichnet wurde - eine tödliche Falle gestellt.

Österreichischer Spanienkämpfer Hans Landauer 93-jährig gestorben

Bild: ORF
Landauer zog als 16-Jähriger in den Bürgerkrieg gegen Franco. Er überlebte mit "Glück" das Konzentrationslager Dachau. |5 Kommentare

Tschechien: Ex-Auschwitz-Häftling Stransky gestorben

Der langjährige NS-Opfervertreter Oldrich Stransky und František Černý, ehemaliger tschechischer Botschafter in Berlin  / Bild: (c) imago
Der langjährige NS-Opfervertreter Oldrich Stransky starb im Alter von 93 Jahren. Er hatte sich für die deutsch-tschechische Aussöhnung eingesetzt.  



Als das "drollige" Japan plötzlich Großmacht wurde

Tokio heute / Bild: APA/EPA/KIMIMASA MAYAMA
Am 1. August 1894 erklärte die Regierung in Tokio China den Krieg. Nach nur wenigen Monaten verdrängte Japan die chinesischen Truppen aus Korea 

1964: Als Mississippi sang und brannte

MISSISSIPPI BURNING: Gedenkfeiern zum 50. Jahrestag / Bild: APA/EPA/CHRIS TODD
Hunderte US-Studenten kämpften vor 50 Jahren für das Wahlrecht der Schwarzen. Es sollte der letzte Erfolg der gewaltlosen Bürgerrechtler werden. 

1934: Tod und Verklärung im Bundeskanzleramt

Bundeskanzler Engelbert Dollfuß / Bild: (C) Archiv
In Wien versuchen Angehörige der illegalen SS einen Putsch gegen den Bundespräsidenten und die Regierung. 

Gedenkstätte Mauthausen: Schließtag "inakzeptabel"

Gedenkstätte Mauthausen / Bild: APA/RUBRA
Das Innenministerium will die Mahnstätten für einen Tag schließen. Oberösterreichs Grüne pochen auf tägliche Öffnungszeiten.  |11 Kommentare

Erster Weltkrieg: Tirol digitalisiert Daten von 24.000 Gefallenen

 ''Tiroler Ehrenbuch'' / Bild: (c) Screenshot: ''Tiroler Ehrenbuch''
Ab sofort ist das "Tiroler Ehrenbuch" im Internet zugänglich. Darin zu finden sind Geburts- und Sterbedatum sowie Sterbe- und Andenkenbilder. |9 Kommentare

Das kurze Leben von Bretton Woods

Richard Nixon / Bild: EPA
Im Juli 1944 wurde im amerikanischen Bretton Woods erstmals in der Geschichte ein formelles internationales Geldsystem geschaffen. Es hielt nur 25Jahre lang. |5 Kommentare

Sie schworen „Wallahi, Billahi“

Soldaten im 1. Weltkrieg / Bild: ORF
1914. Die Soldaten aus Bosnien-Herzegowina galten als kampfstark, loyal und verwegen. In Friedenszeiten war für viele eine Dienstzeit in Wien der Höhepunkt ihres Lebens. |6 Kommentare

Katholischer Denker und Politiker auf einer soliden Basis

Christa Chorherr, Herbert Schambeck / Bild: Michaela Bruckberger
Zum achtzigsten Geburtstag von Herbert Schambeck. 

Juli 1914: Ein Toter in Österreichs Botschaft

Der russische Botschafter hat zu viel Stress – Friedrich v. Wiesners matte Untersuchung.

2  | weiter »

33 Geschichts-Irrtümer

AnmeldenAnmelden