Artikel versenden

null

null





Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.mustermann@diepresse.com). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.



Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox.
Willhaben

  • Werner von Siemens: Offizier, Erfinder, Konzernvater

    Zum 200. Geburtstag des Unternehmensgründers Werner von Siemens beschwört der deutsche Technologiemulti wieder einmal den Pionier- und Gründergeist.

  • Stein in Leder ist Verkaufshit in den USA

    Eine US-Kaufhauskette bietet einen "glatten Stein aus der Umgebung von Los Angeles" an - für 85 Dollar. Online ist der Stein bereits ausverkauft.

  • Pensionen: "Österreich ist ziemlich großzügig"

    Im internationalen Vergleich seien die heimischen Pensionen relativ hoch und sei das Pensionsantrittsalter relativ gering, sagt OECD-Vizegeneralsekretär Rintaro Tamaki. Er plädiert für die in Österreich umstrittene Pensionsautomatik.

  • Auch Opec-Outsider wollen Ölförderung kürzen

    Russland und andere Staaten, die nicht Mitglieder der Opec sind, wollen pro Tag in Summe 562.000 Barrel weniger fördern.

  • Das Ende der Bella Figura

    Auf das Scheitern des Reformers Renzi haben die Finanzmärkte erstaunlich gelassen reagiert. Aber für die italienischen Banken wird die Lage immer prekärer.

  • Umgesattelt

    Durch die Änderungen in der Gewerbeordnung wurde der Beruf des Hufschmieds zum Vollgewerbe und bekam verstärkt Aufmerksamkeit.












  • Wissenschaftliche Nobelpreise wurden in Stockholm verliehen

    Schwedens König Carl XVI. Gustav überreichte die Preise für Chemie, Physik und Medizin.

  • Verschiebung von Lebensräumen

    Die Verschiebung von Lebensräumen wird meist auf die Klimaerwärmung zurückgeführt. Es gibt aber auch andere Faktoren, die nicht übersehen werden dürfen.

  • Durch das Dunkel der Erde

    Der größte Teil der Pflanzen, der der Wurzeln, liegt im Finstern, auch metaphorisch. Dabei ist es in ihm hell, dorthin wird Licht von oben geleitet.

  • Mikrokosmos mit „Mozartkugeln“

    Der Physiker Andreas Hauser simuliert das Verhalten winziger Metallkugeln, die aus mehreren Schichten aufgebaut sind – und bisherigen Modellen trotzen.

  • Die Wiener holen sich den Heldenplatz zurück

    Wiener Linguisten sind auf der Suche nach dem „echten Österreicher“, dem Homo austriacus: Aus Print, Fernsehen, Radio, Internet und Gesprächen mit Menschen erkennen sie den Wandel von Begriffen im Laufe der Zeit.



Jobsuche




>> zur Detailsuche




AnmeldenAnmelden