diepresse.com

Textversion
Home | Politik | Wirtschaft | Panorama | Kultur | Leben | Tech | Science | Sport | Bildung | Gesundheit | Rechtspanorama | Spectrum

Artikel drucken

Personalia: Kommen, Gehen und Bleiben in den Ministerien

03.12.2008 | 18:27 | OLIVER PINK UND CLAUDIA DANNHAUSER (Die Presse)

Neubesetzungen – von den Kabinettschefs bis zu Sprechern.

WIEN. „K und K im alten Kriegsministerium“, lautet derzeit ein Bonmot in der ÖVP. Harald Kaszanits, Leiter der Abteilung für Wirtschaftspolitik in der Wirtschaftskammer, wird Kabinettschef in Reinhold Mitterlehners Wirtschaftsministerium. Waltraud Kaserer, bisher „Format“-Journalistin, wird Pressesprecherin.

In Rudolf Hundstorfers Sozialministerium zieht Joachim Preiss, zuvor Sozialrechtsexperte im Kanzleramt und in der AK, als Kabinettschef ein. Im Gesundheitsministerium wird Alexander Hagenauer Kabinettschef, er kommt wie sein Minister Alois Stöger von der OÖ-GKK. Dessen Sprecher wird Thomas Geiblinger. Kabinettschef in Doris Bures Infrastrukturministerium wird der bisherige Kanzleramtsmitarbeiter August Reschreiter. Deren Sprecherin bleibt Susanna Enk.

Gerhard Hesse wird Kabinettschef von Werner Faymann. Michael Kloibmüllerwechselt vom Gesundheitsressort als Kabinettschef ins Innenministerium, Holger Fürst vom Wirtschaftsministerium in Reinhold Lopatkas Finanzstaatssekretariat, Maria Mittermair-Weiss, frühere Bartenstein-Sprecherin, folgt ihm dorthin. Beim zweiten Finanzstaatssekretär Andreas Schieder (SPÖ) wird Georg Ortner, vormals im Büro von Christoph Matznetter, Kabinettschef. Pressesprecher bleibt Jürgen Schwarz. Michael Spindelegger nimmt seinen Parlamentsbüroleiter Jochen Danninger ins Außenministerium mit. Ob er Kabinettschef wird, ist aber noch nicht fix. Das könnte auch Nikolaus Marschik bleiben. Kabinettschef des neuen Landwirtschaftsministers Nikolaus Berlakovich wird Martin Burjan. Der bisher dort in dieser Funktion tätige Stephan Pernkopf wechselt mit seinem Chef Josef Pröll ins Finanzministerium. Pröll-Sprecher ist weiterhin Daniel Kapp. So wie Angelika Feigl bei Werner Faymann.

Auch etliche Kabinettschefs bleiben: Stefan Kammerhofer bei Norbert Darabos, Hanspeter Huber bei Claudia Schmied, Elmar Pichl bei Johannes Hahn. Dessen Sprecherin Doris Ostermann geht zurück ins Landwirtschaftsressort.

Auch Parlamentspräsidentin Barbara Prammer hat einen neuen Sprecher: den Journalisten Gerhard Marschall. Der Kurt-Vorhofer-Preisträger war zuletzt bei „Österreich“. Prammers bisherige Büroleiterin Angelika Flatz wird Kabinettschefin bei Frauenministerin Heinisch-Hosek.


Home | Politik | Wirtschaft | Panorama | Kultur | Leben | Tech | Science | Sport | Bildung | Gesundheit | Rechtspanorama | Spectrum

© DiePresse.com