diepresse.com

Textversion
Home | Politik | Wirtschaft | Panorama | Kultur | Leben | Tech | Science | Sport | Bildung | Gesundheit | Rechtspanorama | Spectrum



Zeichen der Zeit22.08.2014

Ach, Sie sind? Die EU

Leere Begriffe, Tendenzen zu einem neuen Zentralismus, Identitätsterror, Einheitskrampf, Regulierungswahn. Alles nur Missverständnisse? Wir wollen ja positiv bleiben. Dennoch: Warum wir uns schwerer denn je tun, mit der EU per Du zu sein.

Zeichen der Zeit22.08.2014

Wie pflügt man das Meer?

Roma in Ungarn und Österreich: Belege einer fortwährenden Vergangenheit. Über drei Nachrichten aus jüngster Zeit und die Familien-Spurensuche einer österreichischen Filmemacherin und Chronistin.

Literatur22.08.2014

Aus dem Kopf klopfen

Ein Teenager entdeckt über den Besuch des Films „Winnetou I“ seine Liebe zum Kino und seine Leidenschaft für die Literatur. „Winnetou, Abel und ich“: ein typischer Text Josef Winklers, zugleich ein völlig neuer.

Literatur22.08.2014

Ein Drehbuch für Charlie?

In Michael Köhlmeiers Roman „Zwei Herren am Strand“ stehen zwei Ikonen des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt: Charlie Chaplin – Prototyp des sozialen Aufsteigers – und Premier Winston Churchill, dem das politische Abseits droht.

Spiel & Mehr22.08.2014

Treffer: Das Feuer ist zum Löschen da


Literatur22.08.2014

Autos kommen nicht weit ohne Straßen

Der Staat als Investor sollte auch an den Erträgen beteiligt werden, so Mariana Mazzucato.

Literatur22.08.2014

Das raue Leben als Stiefkind in den Bergen

Ein Männer- und ein Frauenschicksal aus dem vorigen Jahrhundert: Kurzromane von Robert Seethaler und Isabella Feimer.

Literatur22.08.2014

Abhängig von der Schönheit

Wolfgang Herles' Roman aus der Welt der High Society.

Literatur22.08.2014

Schwindel und Schwebe

Es ist nicht ganz neu, dass sich ein Autor in einem Text mitsamt seinen Manuskripten in Luft auflöst. Gerhard Roth treibt in seinem Roman „Grundriss eines Rätsels“ sein illustres Spiel mit der Frage, was Wirklichkeit und wie sie wahrnehmbar ist.

Architektur & Design22.08.2014

Dialog von Alt und Neu

Und aus Ruinen hebt sich die Vergangenheit... Unmittelbares Nebeneinander von repräsentativer Geste und Verfall: Aus der Burg Reichenstein im Mühlviertel wurde nun das Burgenmuseum Reichenstein.

Zeichen der Zeit15.08.2014

Hirn mit Mensch

Willensfreiheit, Zurechnungsfähigkeit, Menschenwürde: alles altes Gerede? Sind wir, die wir glauben, moralische Subjekte zu sein, tatsächlich Marionetten? Was bedeutet dies für Erziehung, Rechtsprechung, Resozialisierung? Über das neurowissenschaftliche Menschenbild samt politischen Visionen.
Home | Politik | Wirtschaft | Panorama | Kultur | Leben | Tech | Science | Sport | Bildung | Gesundheit | Rechtspanorama | Spectrum

© DiePresse.com