diepresse.com

Textversion
Home | Politik | Wirtschaft | Panorama | Kultur | Leben | Tech | Science | Sport | Bildung | Gesundheit | Rechtspanorama | Spectrum



Zeichen der Zeit18.07.2014

Ma ma ma, Ma ma ma ma Loo!

Der allmorgendliche Brotduft aus der Bäckerei Schenk nebenan. Dielange, steile Stiege in den muffigen Erdkeller. Die wunderbar endlosen Sommerferien. Verbotene Plätze. Die tägliche Fluortablette. Und Fizzers. Splitter der Erinnerung an die behütete Kindheit eines 1962 in Judenburg Geborenen.

Zeichen der Zeit18.07.2014

Gruß aus Sarajevo

Meine Großmutter Xenia wuchs als Tochter des k. u. k. Regierungskommissärs in Sarajevo auf. In ihren Fotoalben aus der Jahrhundertwende wird ein idyllisches Leben in der bosnischen Hauptstadt dokumentiert.

Zeichen der Zeit18.07.2014

Und wir schauen zu

Die heutigen Jihadis melden sich nicht nur aus dem entlegenen Mali oder aus dem Jemen, sie leben mitten unter uns. Ihre Spur führt nach Syrien und zurück quer durch Europa. Wie junge Menschen ins Minenfeld des Terrorismus geraten.

Zeichen der Zeit18.07.2014

Der Teufel und die Innigkeit

Jahr für Jahr wird Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ am Salzburger Domplatz aufgeführt. Die Idee, sein Stück unter freiem Himmel zu platzieren, hatte der Dichter freilich anderswo: in der Wachau.

Literatur18.07.2014

Geld und Gefühle

Im Roman „Die Chance“ erweist sich Stewart O'Nan erneut als feiner und unaufdringlicher Erzähler von Schicksalen der US-Mittelschicht. Diesmal muss sich ein Paar mit den Folgen der Rezession von 2008 herumschlagen.

Literatur18.07.2014

Das Gackern der Hühner im Kopf

Souveränes Prosadebüt: Laura Freudenthalers bemerkenswerte „Paargeschichten“.

Literatur18.07.2014

Stümper gegen Versager

Am 25. Juli 1934 versuchten die Nazis, Österreich in Besitz zu nehmen. Die Ermordung des Kanzlers stand aber nicht auf der Agenda, so Kurt Bauer in seiner Untersuchung „Hitlers zweiter Putsch“. Dass Dollfuß bei der Aktion erschossen wurde, war nur eine von unzähligen Pannen.

Literatur18.07.2014

Das Quietschen der Matratze

Was macht einen „amerikanischen Roman“ aus? Tanguy Viel hat die Ingredienzien analysiert, gemixt und eine Persiflage darauf fabriziert: „Das Verschwinden des Jim Sullivan“ – eine Humoreske.

Literatur18.07.2014

Was ist ein gutes Leben?

Ist die gegenwärtige Wirtschaftsordnung alternativlos? Giacomo Corneo, Professor für Volkswirt-schaftslehre an der Freien Universität Berlin, geht der Frage nach, ob eine „Bessere Welt“ möglich ist? Eine aufregende Reise durch ökonomische Systeme.

Spiel & Mehr18.07.2014

Luchse und Kamele

Weltmeisterschaft? Ich bitte Sie! In den vergangenen Tagen sind wichtigere Titel verliehen worden: „Spiel der Spiele“ und „Spiel des Jahres“, die größten Auszeichnungen in Österreich und Deutschland.

Spiel & Mehr18.07.2014

...and Beverage

Angelos Trickkiste Nr. 100b.

Architektur & Design18.07.2014

24 Staaten und ein Erbe

Initiiert wurde es wegen seiner herausragenden ökologischen Bedeutung. Doch das Grüne Band Europa, das entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs entstehen soll, ist nicht nur Natur-, sondern auch Kulturgut. Hinweise zu einer Konzeption als künftiges Welterbe der Unesco.

Spiel & Mehr18.07.2014

Treffer: Familienstreit im TV-Studio


Home | Politik | Wirtschaft | Panorama | Kultur | Leben | Tech | Science | Sport | Bildung | Gesundheit | Rechtspanorama | Spectrum

© DiePresse.com