„Die Presse“: Rainer Nowak zum Geschäftsführer bestellt

Die Styria Media Group strebt mit der Besetzung von Rainer Nowak nach einer noch deutlicheren Heranführung der Redaktion an die Digitalisierung.

Schließen
©„Die Presse“/Christine Pichler

Markus Mair, Vorstandsvorsitzender der Styria Media Group: „Rainer Nowak hat mit seinem Wirken in den letzten fünf Jahren maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung der ‚Presse‘. Die Ernennung zum Geschäftsführer ist eine Auszeichnung für diese exzellente Arbeit.“

Herausforderungen gemeinsam meistern

Die wichtigsten Herausforderungen innerhalb der Gesamt-Strategie der „Presse“ sind die Stärkung der Wirtschaftlichkeit des Unternehmens und der Wandel im Mediennutzungsverhalten.

„Mit Rainer Nowak wird die Geschäftsführung hervorragend ergänzt. Die Herausforderungen der Zukunft werden durch eine gemeinsame, intensive ökonomische Zusammenarbeit bewerkstelligt und um den innovativen bzw. kreativen Input seitens des Chefredakteurs erweitert. Die zunehmende Digitalisierung der Redaktion ist damit in den besten Händen. Ich freue mich sehr über seine Bestellung und bin mir sicher, dass die Konstellation erfolgreich sein wird“, so Vorsitzender der Geschäftsführung Herwig Langanger.

Rainer Nowak freut sich über die Bestellung: „Die stärkere Involvierung in die Geschäftsführung bedeutet ein gemeinsames Gestalten der Zukunft der ‚Presse‘. Die größte Herausforderung wird sein, die Tageszeitung weiterhin ins digitale Zeitalter zu transformieren.“

1996 trat Nowak als Redakteur ins Ressort Innenpolitik der „Presse“ ein. Im September 2012 avancierte er zum Chefredakteur und im Oktober 2014 zum Herausgeber der Qualitätstageszeitung.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen