Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Barbara Petsch

Barbara Petsch


Artikelarchiv

  1. Bühne | 19.07.2017

    Tanz! Im Schrebergarten Europa

    Jan Fabre erzählt von Belgien, sich selbst, der Kunst und schlägt Maßnahmen zur Weltverbesserung vor: ein erschöpfendes, amüsantes und gewaltiges Erlebnis.

  2. Bühne | 15.07.2017

    Die pudelnärrischen Künstler und wir

    Kritik Der Belgier Michael Laub zeigt beim ImPulsTanz-Festival eine Fusion von Fassbinder, Faust and the Animists : informativ, vergnüglich, aber etwas zu lang.

  3. Bühne | 13.07.2017

    Gutenstein: Alpenkönig im Trenchcoat am Rummelplatz

    Die frühere Wiener Volkstheater-Direktorin Emmy Werner inszenierte Raimund, ein gemischtes Vergnügen. Die Premiere begleitete ein heftiger Wolkenbruch. Prinzipalin Andrea Eckert gefällt als Menschenfreundin und -feindin.

  4. Klassik | 09.07.2017

    Ein quietschbunter Operettenspaß

    Kritik Kurzzeit-Intendantin Dagmar Schellenberger sagt Adieu mit dem "Vogelhändler" von Carl Zeller: amüsant, ironisch und musikalisch ambitioniert.

  5. Bühne | 05.07.2017

    Festspiele Reichenau: Kanaillen-Auftrieb im Theaterhotel

    Kritik Michael Gampe verzerrt Horváth zu sehr ins Krasse. In der Komödie Zur schönen Aussicht begeistern Peter Matić als Baron und David Oberkogler als Direktor.

  6. Bühne | 04.07.2017

    Lady Chatterley hat wenig Sex in Reichenau

    Der Porno-Bestseller von D. H. Lawrence geriet keusch, aber prägnant. Der Brite John Lloyd Davies zeichnet ein Sittenbild seiner Heimat mit Brexit-Bezug. Katharina Straßer brilliert als leidenschaftliche, emanzipierte und moderne Frau.

  7. Bühne | 03.07.2017

    Festspiele Reichenau: Schnitzler im grünen Irrgarten

    Kritik„Im Spiel der Sommerlüfte“ macht Spaß, ist aber auch etwas grob geraten. Maria Schuchter erfreut als kokettes Mädchen.

  8. Bühne | 02.07.2017

    Festspiele Reichenau: Baumeister Solness als leiser Gewalttäter

    Joseph Lorenz begeistert zur Eröffnung des Festivals als Regisseur und Protagonist mit Ibsen. Alma Hasun überzeugt als versehrter Wildfang Hilde Wangel.

  9. Bühne | 30.06.2017

    Das Burgtheater braucht auf jeden Fall neue Impulse

    Der designierte Direktor, Martin Kušej, ein kantiger Kärntner mit großer Fantasie und ein Brausekopf, hat gute Chancen, ein überzeugender Chef der größten Sprechbühne des Landes zu werden wenn er tatsächlich Führungsqualitäten zeigt und zudem auch das Teamwork beherrscht.

  10. Bühne | 30.06.2017

    Martin Kusej wird neuer Direktor des Burgtheaters

    Eine Besetzung nicht ohne Risiko, aber mit Glamour. Der kantige Kärntner Martin Kusej tritt die Nachfolge Karin Bergmanns an.

  11. Bühne | 30.06.2017

    Shakespeare: „The Rape of Lucrece“

    Am 8.  Juli gastiert die Produktion bei Art Carnuntum.

  12. Menschen | 29.06.2017

    Wir durften nicht sagen, dass Handke da ist

    Festwochen Gmunden. Intendantin Jutta Skokan über das 30-Jahr-Jubiläum, das Publikum im Salzkammergut, das nicht so konservativ ist, wie man annehmen könnte und ihren Wunsch nach einer Theatereigenproduktion.

  13. Bühne | 22.06.2017

    Akademietheater: „Der Sturm“

    „Der Sturm“ feiert am 23. 6. als Traum seinen 10. Geburtstag im Akademietheater.

  14. Bühne | 16.06.2017

    Lessing: „Minna von Barnhelm“

    Am 18. Juni um elf Uhr gibt es in Perchtoldsdorf eine Matinee.

  15. Literatur | 13.06.2017

    Franz Schuh: Die Liebe zum Sitzen im Garten

    Die Salzkammergut-Festwochen Gmunden feiern heuer 30. Geburtstag. Literaturexperte Franz Schuh über die Natur und Barbara Frischmuth.