Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Norbert Mayer

Norbert Mayer


Artikelarchiv

  1. Bühne | 12.08.2017

    Wie man einen Horváth erschlägt

    Kritik Bei den Salzburger Festspielen haben sich die New Yorker Theaterkünstler 600 Highwaymen am modernen Klassiker Kasimir und Karoline versucht. Und sind kollektiv gescheitert.

  2. Bühne | 11.08.2017

    Terrorgefahr unterm Riesenrad

    Kritik Salon5 am Thalhof: Anna Maria Krassnigg inszenierte mit Raffinesse die Uraufführung von „Werbung Liebe Zuckerwatte“. Der junge Autor Mario Wurmitzer ist eine echte Entdeckung.

  3. Bühne | 07.08.2017

    Die Seligkeit und die Pein einer Kur in Reichenau

    KritikUraufführung von „Raxleuchten“ am Thalhof: Eine szenische Lesung führt mit Raffinesse in das 19. Jahrhundert.

  4. Bühne | 06.08.2017

    Widerstand einer Missbrauchten

    Intendantin Anna Maria Krassnigg inszenierte am Thalhof ein hartes Stück Emanzipation nach einer Novelle von Marie von Ebner-Eschenbach. Berührend intensiv.

  5. Bühne | 03.08.2017

    Ein „unerhörter Familienkrimi“ Ebner-Eschenbachs im Thalhof

    Anna Maria Krassnigg, die Intendantin des Salon 5, bringt bei ihrem Sommerfestival an der Rax Klassiker wie auch junge Autoren: „Wir wollen die damalige Avantgarde aufführen und die heutige uraufführen.“ Die Entdeckung dieses Jahres ist Mario Wurmitzer – „richtiges Volkstheater“.

  6. Kunst | 02.08.2017

    Schloss Ambras: Die Ungeheuer in Ferdinands Wunderkammer

    Er war cholerisch, Lieblingssohn des Kaisers, heiratete eine Bürgerliche. Und er gründete eines der ältesten Museen der Welt: Eine große Ausstellung zeigt den Habsburger Erzherzog Ferdinand II., der das Land Tirol prägte.

  7. Bühne | 30.07.2017

    Rose Bernd und die bösen Männer

    Kritik Karin Henkel hat Gerhart Hauptmanns 1903 verfasstes Drama mutig, kraftvoll und symbolreich inszeniert. Herausragend: Lina Beckmann in der Titelrolle.

  8. Kultursommer | 29.07.2017

    Salzburger Festspiele: Befremdliche "Geburtstagsfeier"

    Andrea Breth hat Harold Pinters frühes Drama mit heiligem Ernst und stark stilisiert inszeniert. Man muss trotz exzellenter Darsteller große Geduld haben.

  9. Film | 23.07.2017

    Elegischer Untergang der DDR

    KritikMatti Geschonneck hat Eugen Ruges Roman In Zeiten des abnehmenden Lichts raffiniert und ruhig verfilmt. Im Mittelpunkt steht bei ihm ein stalinistischer Patriarch.

  10. Bühne | 22.07.2017

    "Jedermann" als Moretti-Show

    Michael Sturmingers Neuinszenierung des Hofmannsthal-Dramas bei den Salzburger Festspielen ist äußerst durchwachsen. Viel vom Zauber und der Wucht dieses Spiels ging verloren.

  11. Bühne | 01.07.2017

    Martin Kušej: Ein reifer Revoluzzer für die Burg

    Ab Mitte 2019 soll Martin Kušej in Wien das größte Sprechtheater des Landes leiten. Man kann davon ausgehen, dass er nicht nur etwa Sicheres machen wird, sondern auch Riskantes.

  12. Bühne | 17.06.2017

    "Battlefield": Eine ewige Schlacht ohne Sieger

    KritikBei den Wiener Festwochen war die Aufführung von "Battlefield" ein später Höhepunkt. Peter Brook und Marie-Hélène Estienne bieten ein stilles Kammerspiel aus indischen Mythen.

  13. Bühne | 15.06.2017

    Vom Garten Eden nach Australien

    Kritik Das Back to Back Theatre gastiert mit "Lady Eats Apple" im Theater an der Wien: Ein besonderes Kammerspiel zu großen Themen wie der Liebe und dem Tod.

  14. Medien | 10.06.2017

    Störmanöver gegen das Digitalradio

    2018 sollte DAB+ bundesweit starten, elf Radiomacher haben sich bisher beworben. Sie müssen mit mächtigen Gegnern rechnen. Die Verwertungsgesellschaft AKM verlangt höchste Tarife, der Platzhirsch ORF leistet passiven Widerstand.

  15. Mayer | 08.06.2017

    Jane Austen kämpfte gegen Madame Bovary

    Kolumne Weder May noch Corbyn konnten vor der Wahl überzeugen. Zumindest haben sie Literaturgeschmack.