Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Wilhelm Sinkovicz

Wilhelm Sinkovicz

Der Blog-Klassiker als Klassik-Blogger

bei der "Presse" seit 1984, im Blog seit 2014


Artikelarchiv

  1. Sinkothek | 13.10.2017

    Vienna Vocal Consort: „Nostre Dame“

    KritikEine fesselnde Zeitreise mit dem Vienna Vocal Consort.

  2. Klassik | 13.10.2017

    Streaming-Tipps: Bäumchenwechsledich, Wien–München–Berlin

    Die Klassik-Plattformen konfrontieren uns mit wichtigen Werken der musikalischen Moderne, ganzen Komponisten-Personalen, aber auch mit romantischen Naturmärchen.

  3. Klassik | 13.10.2017

    Die vielen Rätsel der Mélisande

    Staatsoper. Marellis Debussy-Produktion, neu besetzt: Christiane Karg und Bernard Richter feiern ihre exzellenten Hausdebüts.

  4. Klassik | 11.10.2017

    Und nicht einmal ein Hass-Duett . . .

    Vincent Schirrmacher und Boaz Daniel sind die verfeindeten Brüder in Verdis Schiller-Vertonung Die Räuber , die an der Volksoper auf Deutsch Premiere hat.

  5. Sinkovicz | 08.10.2017

    Der findige Manager von produktivem Kunstsinn

    Alexander Pereira, ein Musik-Fanatiker, der für sein Leben gern Leute zusammenbringt, feiert seinen Siebziger.

  6. Klassik | 05.10.2017

    Staatsoper: "Der Spieler" gerät in den Malstrom

    Serge Prokofieffs Vertonung von Dostojewskis Roman wird von Dirigentin Simone Young und Regisseurin Karoline Gruber packend und doch sensibel umgesetzt.

  7. Sinkothek | 05.10.2017

    Paul Badura-Skoda: Unverzärtelte Melodik

    KritikDer Pianist Paul Badura-Skoda wird 90.

  8. Medien | 30.09.2017

    Ö1 - die von der Welt bewunderte austriakische Melange

    50 Jahre alt ist Österreich 1 geworden, der Sender der Kulturnation mit einer international einzigartigen Reichweite für anspruchsvolle Programme, in dem sich Musik aller Stilrichtungen, Unterhaltung, Information und zeitgeistige Bestandsaufnahmen treffen.

  9. Klassik | 27.09.2017

    Misha Didyk: Dostojewskis singendes Ebenbild

    Misha Didyk, der ukrainische Tenor, galt nach belcantesken Anfängen bald als idealer Held fürs schwere slawische Fach. An der Staatsoper singt er Prokofieffs Spieler .

  10. Sinkothek | 27.09.2017

    Nikolaus Harnoncourt: Schubert

    KritikDie CDs dokumentieren, dass der vermeintliche Revoluzzer eigentlich ein Klangbewahrer war.

  11. Sinkothek | 25.09.2017

    London Symphony Orchestra: „Gran Partita“

    KritikDie meisterlichen Bläser des London Symphony Orchestra haben die „Gran Partita“ 2015 aufgeführt.

  12. Klassik | 23.09.2017

    Kennen Sie Dvořák? Sagen Sie nicht vorschnell Ja . . .

    Heute wären unter Tomáš Netopil im Konzerthaus eine Symphonie und das mitreißende Te Deum zu entdecken.

  13. Klassik | 21.09.2017

    Semyon Bychkov diesmal mit dem RAI-Orchester

    Kritik Ein russisches Programm, das auch dank Pianist Kirill Gerstein spannende Einsichten vermittelte.

  14. Klassik | 17.09.2017

    Der Klavierspieler und seine unglaublichen Goldbergvariationen

    Die Bach-Aufnahme von Glenn Gould wurde zur Klassikschallplatte schlechthin. Eine Neuedition auf CD und LP dokumentiert die Entstehung der Kulteinspielung in einem Lesebuch und mittels CD-Umschnitts sämtlicher Takes, die im Columbia Studio in New Yorks 30. Straße im Juni 1955 entstanden sind.

  15. Sinkothek | 13.09.2017

    Daniel Barenboim: Edward Elgar

    KritikIn Berlin entstand die Aufnahme von Elgars großem Oratorium „Der Traum des Gerontius“.