Zum Inhalt

Suche

zur Detailsuche »

Autorensuche

Engelbert Washietl

Engelbert Washietl


Artikelarchiv

  1. Gastkommentar | 18.08.2017

    Sorge um Österreichs Kultur Was ist heute noch echt?

    In Österreichs Kulturschaffen sind verwegene Regisseure und Politiker am Werk. Selten mit überzeugenden Ergebnissen.

  2. Gastkommentar | 23.06.2017

    Der Mantel der Geschichte und wer ihn fassen kann

    Sternstunden. Der Tod von zwei Vorbild-Europäern erinnert uns daran, dass deren visionäre Entscheidungen unsere Zukunft sicherten.

  3. Gastkommentar | 07.04.2017

    Wenn Wörter einwandern: Vom Umgang mit Fremdem

    Lebende Sprachen. Tag für Tag wimmelt es in der Presse von Fremdwörtern. Ärgerlich dann, wenn sie unbedacht verwendet werden.

  4. Gastkommentar | 10.03.2017

    Die ganze Wahrheit sehen und differenziert berichten

    Es gibt Aufmacher, die mit dem Holzhammer geprägt werden. Ehrlicher Journalismus aber ringt um die ganze Wirklichkeit.

  5. Gastkommentar | 10.02.2017

    Exklusiv, aber nicht gratis Presse stellt Ansprüche

    Premium. Wenn Zeitungsartikel im Internet gratis abzurufen sind, ist das fatal für den Verlag. Gegenmaßnahmen sind auch im Interesse der Leser.

  6. Gastkommentar | 26.08.2016

    Zehn Wochen, ein Thema US-Wahl in der Zielgeraden

    Wie kann es sein, dass ein Trump-Sieg nicht kategorisch auszuschließen ist? Am besten beim Presse -Korrespondenten nachlesen.

  7. Gastkommentar | 01.07.2016

    Schicksalhafter Westwind: Brexit verändert die Lage

    Themenwechsel. Das britische Plebiszit verwies Österreichs Innenpolitik ins Schattenreich. Egal, gute Nachrichten sind derzeit sowieso rar.

  8. Gastkommentar | 06.05.2016

    Vorrang für Innenpolitiker - Ein Theater wird das nicht

    Was für manche erheiternd wirkt, birgt den Stoff für Fehlentwicklungen. Schafft es Österreich jemals aus dem Schlamassel?

  9. Gastkommentar | 08.04.2016

    Vorläufig ruhmlos Flüchtlinge, nächster Akt

    Mittelmäßig einig. Die Vorstellung, Politiker ließen sich richtige Entscheidungen ausrechnen, trügt. Oft handeln sie nur, weil sie müssen.

  10. Gastkommentar | 18.12.2015

    Die Presse holt die große Welt herein

    Allgegenwärtig. Eine mobile Redaktion ist nahezu überall. Die Journalisten blicken für ihre Leser über den Tellerrand.

  11. Gastkommentar | 20.11.2015

    Die Zeit des Horrors ist eine Zeit angstvoller Wissbegier

    Erregungskurven. Die Wiener Wahl ist als Sensationsthema rasch abgelöst worden. Leider wird der Terroralarm zum ständigen Begleiter.

  12. Gastkommentar | 05.06.2015

    Zentralmatura nach Noten: Wie schreibt man Sehr gut

    Genügend. Ob Zeitungen die Deutschmatura bestehen würden, soll hier nicht geprüft werden. Die Orthografie in der Presse ist aber großzügig.

  13. Gastkommentar | 29.11.2013

    „Die Presse" hatte recht: Wir zahlen für Koalitionspfusch

    Ärgerlich ist, wenn man kommen sieht, was kommen wird. Das Budgetloch war in dieser Zeitung schon vor der Wahl zu besichtigen.

  14. Gastkommentar | 12.07.2013

    Wiener Presse und Provinz : Hauch von Kulturimperialismus

    Fernausgabe. Nie würde ich behaupten, dass Redakteure die Hauptstadt für den Mittelpunkt der Welt halten. Ihren Blick könnten sie aber etwas weiten.

  15. Gastkommentar | 14.06.2013

    Der Pegel steigt und steigt. Was dabei so alles untergeht

    Fast immer, wenn die Natur unter den Menschen Schrecken verbreitet, liegen Medien im Clinch mit Fachausdrücken.