Isabella Wallnöfer
08.12.2016 Artikel merken

Faire Medienförderung statt ORF-„Taschengelderhöhung“

Eine ORF-Gebührenerhöhung verstärkt das Ungleichgewicht auf dem Markt. Besser wäre es, Qualitätsjournalismus in allen Medien zu unterstützen.
von Isabella Wallnöfer

Almuth Spiegler
08.12.2016 Artikel merken

Kulturpolitisches Vortanzen

Die Ausschreibungsfrist für die Staatsopern-Direktion endet.
von Almuth Spiegler

Bernadette Bayrhammer
06.12.2016 Artikel merken

Ein neuer Pisa-Schock als kleiner Schubser

Pisa bietet reichlich Angriffsfläche. Aber vielleicht braucht es alle drei Jahre diesen Weckruf, um etwas weiterzubringen. Stichwort Bildungsreform.
von Bernadette Bayrhammer

Josef Urschitz
06.12.2016 Artikel merken

Es müssen nicht immer neue Schulden sein

Spielraum für mehr Investitionen findet sich in der Ausgabenstruktur.
von Josef Urschitz

Susanna Bastaroli
05.12.2016 Artikel merken

Die Italiener stimmten für eine Rückkehr in die Vergangenheit

Anti-Renzi-Wähler sagten Nein zum Wandel: Nach dem Verfassungsreferendum droht dem Land wieder die altbekannte „stabile Instabilität“.
von Susanna Bastaroli

Josef Urschitz
05.12.2016 Artikel merken

Seid ihr jetzt die Regierung oder die Opposition?

Wir wollen „man müsste“ und „man sollte“ aus einem Politikermund nicht mehr hören.
von Josef Urschitz

Philipp Aichinger
05.12.2016 Artikel merken

Warum die Wahlaufhebung gut war

Der Sieger blieb derselbe. Und auf die Wahlgesetze achtet man künftig genau.
von Philipp Aichinger

Ulrike Weiser
05.12.2016 Artikel merken

Häupls Sieg über Simmering

Was die Präsidentenwahl für Wien bedeutet.
von Ulrike Weiser

Rainer Nowak
04.12.2016 Artikel merken

Sechs Jahre Schlafwagen statt Geisterbahn

Kommentar Die Republik hat noch einmal alles an Ressourcen aufgeboten, um die FPÖ an der Spitze zu verhindern. Das wird so nicht noch einmal funktionieren.
von Rainer Nowak

Dietmar Neuwirth
04.12.2016 Artikel merken

Ein Befreiungsschlag für die Grünen – oder doch ein Pyrrhussieg?

Eva Glawischnig feierte mit den Ihren die Nacht in den Wiener Sofiensälen. Doch es gibt, sie weiß es wohl, auch die Tage danach.
von Dietmar Neuwirth

Oliver Pink
04.12.2016 Artikel merken

Zu viel „Dämon“, zu wenig Staatsmann

Die FPÖ – letztlich zu wenig seriös für Platz 1.
von Oliver Pink

Rainer Nowak
03.12.2016 Artikel merken

Weltberühmtes Österreich

Wieder schaut die Welt wegen eines Bundespräsidenten auf Österreich. Wieder mobilisiert dies Gegner und Anhänger. Wieder sind wir wer.
von Rainer Nowak

Wieland Schneider
03.12.2016 Artikel merken

Ostasiendiplomatie à la Trump

Donald Trump machte im Wahlkampf kein Hehl daraus, in manchen außenpolitischen Fragen auf mehr Konfrontation zu setzen als sein Vorgänger.
von Wieland Schneider

Rainer Nowak
02.12.2016 Artikel merken

Demontage im Dezember

Leitartikel Das unwürdige Duell zweier Oppositionspolitiker um das höchste Amt im Staat begleitet den Abstieg der einstigen Volksparteien. SPÖ und ÖVP drohen aber noch schlimmere Zeiten.
von Rainer Nowak

Josef Urschitz
02.12.2016 Artikel merken

Wenn Herr Draghi vor Herrn Draghi warnt

Der EZB-Chef sieht Immobilienblasen – die er selbst aufzupumpen hilft.
von Josef Urschitz

2  | weiter »

Pizzicato

Top-News

  • Rebellen in Aleppo vor Aufgabe
    In der Schlacht um die schon weitgehend zerstörte Metropole stehen die Streitkräfte des Regimes unmittelbar vor dem Sieg. Damit zeichnet sich eine Wende im gesamten Bürgerkrieg ab.
    Ende des Euro? „Nicht so schlimm“
    Reagans Berater Martin Feldstein hielt die Eurozone von Anfang an für falsch konstruiert. Heute plädiert er für eine Nord-Süd-Aufspaltung. Die Furcht vor Trump sei übertrieben.
    Was kann die Staatsoper, was soll sie können?
    Demnächst wird Kulturminister Drozda verkünden, ob er für eine Verlängerung der Amtszeit Dominique Meyers oder für einen Kurswechsel eintritt. Aus gegebenem Anlass: Betrachtungen über Opern-Gegenwart und -Zukunft.
    2:3 – Austrias Blamage in Überzahl
    Europa League. Violett führte in Pilsen bereits mit 2:0, liebäugelte mit dem Aufstieg – und verlor trotzdem noch alles. Das 2:3 gegen zehn Tschechen deckte Austrias Schwächen beim Europacup-Exit schonungslos auf.
    EU will Flüchtlinge zurück nach Griechenland abschieben
    Das Dublin-System galt schon als klinisch tot. Nun soll es offenbar Schritt für Schritt wiederbelebt werden.
    Kein Ende der lockeren Geldpolitik
    Die Europäische Zentralbank verlängert ihr milliardenschweres Anleihenprogramm bis Ende 2017. Oder auch darüber hinaus.

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden