Zeichnen gegen die Zensur

Vier Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima werden die Gefahren der Radioaktivität von offizieller Seite immer noch vertuscht. Während etablierte Medien unter strenger Beobachtung stehen, mausern sich Manga-Zeichner zu wichtigen Informanten.

Treffer: Was kommt da aus der Kiste?

Anfang der Fünzigerjahre saßen siegemeinsam in der Sandkiste, später wurden die beiden „Hallodris“in getrennte Internate geschickt, zwecks Aufweichung ihrer dualen Subversivität, die mitten in der österreichischen Provinz ihre üppigen Blüten trieb.

Suffix -gramm, nicht -gon

Angelos Trickkiste Nr. 112a.

2*5:2=2*5

Angelos Trickkiste Nr. 111b.

Ein gefallener Gott?

Peter Molyneux ist einer der wenigen bekannten Stars der Computerspielwelt. Er blickt auf 30 Jahre Games-Entwicklung zurück und ist Erfinder des „God Game“. Doch sein Podest wackelt.


Erfinden ist das wahre Spiel

Viele Computerspiele entstehen aufwendigst – oft arbeiten über 100 Menschen einige Jahre daran. Doch manchmal werden Spiele auch in kleinen Teams in 48 Stunden entworfen und umgesetzt. Das Prinzip des „Game Jam“ erobert die Software-Welt.

Treffer: Frischluft. Eine Attacke

Geplant war, die bedeutendsten europäischen Künstler an einen Tisch zu bringen, jedenfalls jene, die das Kunstmäzen-Ehepaar Sydney und Violet Schiff dafür hielt.

Pentagon – innen

Angelos Trickkiste Nr. 111a.


Kurze Kerze

Angelos Trickkiste Nr. 110b.

Nachhaltig made in Austria

Die Spielwarenmesse in Nürnberg, die größte der Welt, ging soeben zu Ende. Von „Star Wars“-Lizenzen bis zum kooperativen Kinderspiel „Ratzeputz“ (mit Wurzelgemüse aus Österreich): ein Rundgang.

Pentagon

Angelos Trickkiste Nr. 110a.

Krieg und Krebs spielen

Computerspiele sollen in erster Linie mit guten Geschichten und klug designten Herausforderungen unterhalten. Doch können sie auch dramatische Situationen und schwierige Entscheidungen erfahrbar machen – in einer Intensität, die in anderen Medien nicht möglich ist.


Lösen Sie den Fall Wer hat die Fotos gelöscht?

In Paulas Tanzschule macht ein Fotograf Bilder für die Webseite. Als er von der Toilette kommt, ist die Speicherkarte leer.

Schau mir in die Augen, Spieler!

Ab der Jahrtausendwende haben immer schnellere Internetverbindungen dafür gesorgt, dass Mehrspielerpartien fast nur noch online ausgetragen worden sind. Seit Kurzem gibt es ein Comeback des lokalen Spielerlebnisses, man sitzt wieder gemeinsam vor einem Bildschirm.

Tafel, Tafel

Angelos Trickkiste Nr. 109b.


Treffer: Grundrecht auf Dummheit

Auch wenn sie meist von diplomatischen Abschlussreden bei Staatsbesuchen überdeckt werden, spielen selbst kleine symbolische Gesten in der Politik oft eine nicht unwichtige Rolle – und da muss man gar nicht an den historischen Kniefall Willy Brandts in Warschau denken.

Block und Spiele

„Tetris“ ist eines jener Computerspiele, das selbst bekennenden Verweigerern bekannt ist. Das liegt auch an seiner bewegenden Geschichte, die beide Blöcke des Kalten Krieges ein bisschen näher zusammengeführt hat.

Tüftel, tüftel

Angelos Trickkiste Nr. 109a.


Unmagisches Quadrat

Angelos Trickkiste Nr. 108 b.

Supergirl mit Prothese

„Krüppelmädchen“: In Japans popkulturellen Strömungen wie Manga, Anime und Videospiel haben die Heldinnen und Helden oft schwerwiegende körperliche Beeinträchtigungen. Letzter Teil der dreiteiligen Serie über Behinderung in der Kultur: Videospiele.


Der verspielte Ingenieur

Ralph H. Baer ist der Erfinder des Heimvideospiels. Jüngst ist er, 92-jährig, in Manchester, New Hampshire, verstorben. Über einen ganz Großen der digitalen Spielkultur, der bis zuletzt in seiner Werkstatt tüftelte.

Rauf und runter, auf und ab

Angelos Trickkiste Nr. 108a.

Die digitale Nase platt drücken

Die beiden Rivalen der digitalen Unterhaltungsindustrie – Xbox und Playstation – gehen in die nächste Runde: Die Distanz zwischen realer und virtueller Welt wird immer geringer.

Wahrhaft innere Werte

Angelos Trickkiste Nr. 107b.

Klassik

Sinkothek auf DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden