Zum Inhalt
Europa

Ein Plan B ohne Plan

Für Theresa May gibt es kaum Ausweg aus dem Patt im Parlament. / Bild: APA/AFP/OLI SCARFF
Premierministerin Theresa May ist in einer Sackgasse. Irland will nicht bilateral mit ihr über die Grenze verhandeln. Auch am Karfreitagsabkommen soll nicht gerüttelt werden. Für Ex-Premier Tony Blair steht fest: Ein Referendum ist der einzige Ausweg.
Economist

Versteckte Preiserhöhung: Das sind die "Mogelpackungen des Jahres"

galerieRund 40.000 Internetnutzer haben bei einer Umfrage der Verbraucherzentrale Hamburg die "Mogelpackungen des Jahres 2018" gewählt. Heuer geht der Negativpreis an die "Chipsletten".
Wien14:15

Wiener SPÖ vereint gegen "Angriffe auf Wien"

Bürgermeister Michael Ludwig und seine sechs Stadträte zeigten sich am Montag als geschlossene Front. Anlass des gemeinsamen Auftritts sei die "ganz starke Kampagne" der Bundesregierung gegen Wien, sagte Ludwig.
Economist

Deutscher Arbeitsminister plant Extra-Pension für Fleißige

Der deutsche Arbeitsminister will Arbeitnehmer, die mindestens 35 Jahre ins Pensionssystem einbezahlt haben, mit 100 Euro mehr belohnen.
Beim Entfernen des Kerns kam es in den Vergangenheit zu schweren Schnittverletzungen.  / Bild: (c) imago/Westend61 (Kai Schwabe)
Essen & Trinken

Kernlose Avocados sind im Kommen

Mit den "Cocktail-Avocados" soll es zu weniger Schnittverletzungen kommen. Erzielt wird die kernlose Version weder durch eine spezielle Züchtung noch durch Genmanipulation.
Nickell Robey-Coleman räumt Tommylee Lewis ab. / Bild: (c) Imago
Sport

Die schlimmste Fehlentscheidung der NFL-Geschichte?

Wieder einmal sind die New England Patriots in den Super-Bowl eingezogen. Sie treffen dort auf die Los Angeles Rams, die erst nach einer umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidung weiterkamen.
Innenpolitik

Liste Jetzt: "Gewalt gegen Frauen ist kein Passproblem"

Die Chefin der Liste Pilz, Maria Stern, ortet in den Gewaltschutzplänen der Regierung einen "Wahlkampf-Gag". Sie appelliert an das Frauenministerium, die bestehende Helpline beizubehalten "und erfolgreiche Strukturen nicht zu zerstören".
Weltjournal

Kind in Brunnenschacht: Acht Meter fehlen zum Ziel

In einer zum Brunnenschacht parallelen Bohrloch hoffen die Retter bald zu Julen vorzudringen, der im spanischen Totalan seit 13. Jänner vermisst wird.
Wien14:22

Spaziergänger blutüberströmt auf Weg in Wien gefunden

Ein 49-Jähriger wurde am Sonntagabend in Wien-Donaustadt mit einem Messer attackiert und schwer verletzt. Zwei Passanten fanden ihn wenig später. Das Tatmotiv ist noch unklar, die Polizei sucht nach Hinweisen.
Rose Silberer / Bild: (c) Franz Xaver Setzer / Imagno / pi (Franz Xaver Setzer)
Feuilleton14:16

Bilder aus dem Promi-Fotoatelier Setzer

galerieDie Fotos ergeben ein fulminantes Porträt der Wiener Gesellschaft der 1910er- bis 1930er-Jahre.
Die "Nautilus" bei ihrer Ankunft in Portland, 1958  / Bild: (c) imago/ZUMA/Keystone
Zeitreise

Als die "Nautilus" mit Nuklearkraft den Nordpol unterquerte

Ein U-Boot mit Kino, Bibliothek und Jukebox wurde am 21. Jänner 1954 in den USA auf den Namen USS Nautilus getauft - das erste nukleargetriebene Unterseeboot der Welt. Ein Rekord, dem weitere folgen sollten.
von Hellin Jankowski
Kurz begrüßte Mahathir im Bundeskanzleramt in Wien. / Bild: APA/HANS PUNZ
Außenpolitik

Der älteste traf den jüngsten Regierungschef der Welt

Malaysias Regierungschef Mahathir Mohamad traf in Wien Kanzler Sebastian Kurz, der dessen anti-semitische Aussagen "inakzeptabel" nannte. Wirtschaftliche Beziehungen will man vertiefen.
Wien

Behindertenaktivist Martin Habacher ist gestorben

Der 41-jährige Oberösterreicher, der sich für die Anliegen von Menschen mit Behinderung einsetzte, ist am Sonntag gestorben.
Innenpolitik

"Mythos" und Mindestsicherung: ÖVP geht in Klausur

Heute Nachmittag trifft sich die ÖVP in St. Wolfgang zu einer dreitägigen Klausur. Thema sind die Mindestsicherung, die Steuerreform und der Pflegebereich.
Der dritte Montag im Jänner gilt als deprimierendster Tag es Jahres.  / Bild: (c) imago/Panthermedia (studiostoks)
Leben

Blue Monday: Der traurigste Montag des Jahres

Der dritte Montag im Jänner gilt als "deprimierendster Tag" des Jahres. Heuer fällt er auf den 21. Jänner.
Paul Beatty legt sein Augenmerk – satirisch überhöht – auf den Alltagsrassismus in den USA unter Obama. / Bild: Gregg Delman
Kultur

"Der Verräter": Die bitterböse Fratze des Rassismus

Grell, sarkastisch, verstörend: In der Satire „Der Verräter“ fabuliert Paul Beatty über neue Apartheid und Sklaverei in den USA – und dreht Geschichte und Kultur durch die Mangel.
von THOMAS VIEREGGE

Meistgekauft

Meistgelesen

    Meistkommentiert

      Service

      „Die Presse“-WhatsApp-Service abonnieren

      Bleiben Sie jetzt immer auf dem Laufenden mit dem kostenlosen WhatsApp-Service der „Presse”.
      Die Redaktion empfiehlt
      Bild: (c) Klaus Ranger
      Jobhopper

      Jobhopper: Wer hat gewechselt? Wer wurde befördert?

      galerieIm neuen Jahr gibt es besonders viele Auf- und Umsteiger.
      TOPSHOT-US-ASTRONOMY-MOON / Bild: (c) REUTERS (THILO SCHMUELGEN)
      Voll, dann finster und rot

      Der Mond im Schatten der Erde

      galerieFrüh aufstehen hat sich Montagfrüh ausgezahlt. Die Erde schob sich genau zwischen Mond und Sonne - eine Mondfinsternis war die Folge. Bilder vom Mond aus aller Welt.
      WIEN-WAHL: WAHLKAMPFABSCHLUSS DER GR�NEN - VASSILAKOU / Bild: (c) HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com (HERBERT NEUBAUER)
      Innenpolitik

      Zitate der Woche: "Also meine Eier sind noch dran"

      galerieDer Politik auf den Mund geschaut: Die besten Sager aus Österreichs Innenpolitik.