6. April: Xi Jinping besucht Trump, Prinz Charles besucht Heurigen

Was war, was kommt? Über eine Ablöse von Grünen-Chefin Glawischnig wird immer heftiger spekuliert. Prinz Charles schließt seinen Österreich-Besuch ab. Und Oberösterreich bekommt einen neuen Landeshauptmann.

Vorbereitungen für den USA-China-Gipfel
Vorbereitungen für den USA-China-Gipfel
Vorbereitungen für den USA-China-Gipfel – imago/ZUMA Press

Ablösegerüchte um Grünen-Chefin Glawischnig

Nach dem Rauswurf der Jungen Grünen wird immer heftiger über eine Ablöse von Grünen-Chefin Eva Glawischnig spekuliert. Deren Stellvertreterin, die Tiroler Grünen-Chefin Ingrid Felipe, wies am Mittwochabend in der "ZiB2" die Ablösegerüchte ebenfalls zurück. "Selbstverständlich bleibt Eva Glawischnig Parteichefin", sagte Felipe, sie wolle in der Tiroler Landespolitik bleiben.

USA sehen nach Giftgasangriff "alle Optionen auf dem Tisch"

Nach dem jüngsten Giftgasangriff im syrischen Bürgerkrieg schließen die USA ein militärisches Eingreifen nicht aus. "Alle Optionen sind auf dem Tisch", sagte US-Vizepräsident Mike Pence am Mittwochabend (Ortszeit) dem US-Fernsehsender Fox News. Es sei Zeit, dass Russland die aus dem Jahr 2013 stammende Verpflichtung erfülle, alle chemischen Waffen in Syrien zu eliminieren. Zuvor hatte bereits US-Präsident Donald Trump einen Militärschlag angedeutet. Der syrische Machthaber Bashar al-Assad habe "eine ganze Reihe von Linien überschritten", sagte Trump.

Macron und Le Pen in Umfrage wieder gleichauf

Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron und die Rechtsextreme Marine Le Pen liegen einer Umfrage zufolge in der ersten Wahlrunde wieder gleichauf. Laut der am Mittwochabend veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstitutes Elabe im Auftrag des Senders BFM TV kämen die Kandidaten auf je 23,5 Prozent. Ende März war Macron noch mit 25,5 zu 24 Prozent vorne gelegen. In der Stichwahl würde Macron Le Pen jedoch weiterhin klar schlagen. Auf dem Vormarsch ist indes weiter der europaskeptische Linksaußen-Kandidat Jean-Luc Melenchon, der mit 17 Prozent schon dicht hinter dem konservativen Kandidaten Francois Fillon (19 Prozent) liegt.

Wie viel steht leer im Gemeindebau? [premium]

Die ÖVP spricht von 20.000 leeren Gemeindewohnungen, die SPÖ schickt Anwaltsbriefe und spricht von falschen Behauptungen. Ein Faktencheck.

Erstes Treffen Trumps mit chinesischem Präsidenten mit Spannung erwartet

Der Konflikt mit Nordkorea und die bilateralen Handelsbeziehungen stehen im Mittelpunkt des ersten Treffens von US-Präsident Donald Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping. Die Begegnung beginnt am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) in Mar-a-Lago, dem Privatdomizil Trumps in Florida. Im Vorfeld des Treffens hatte Trump einen Alleingang gegen Nordkorea angedroht, solle Peking das Nachbarland nicht zur Räson bringen. Dem japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe sicherte der US-Präsident am Mittwoch in einem Telefonat stärkere militärische Unterstützung zu.

Prinz Charles schließt Österreich-Besuch ab

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Ehefrau Camilla schließen am Donnerstag ihren Österreich-Besuch mit einem eher touristischen Programm ab. Geplant sind Besuche des Wiener Musikvereins, der Spanischen Hofreitschule und eines Bio-Heurigen. Bundespräsident Alexander Van der Bellen hatte am Mittwochabend ein Staatsbankett für Charles ausgerichtet. Unter den 100 Gästen des Galadiners war auch die Stardesignerin Vivienne Westwood (75), wie der britische Botschafter Leigh Turner auf Twitter mitteilte. Mit der Frau des verstorbenen Wiener Bürgermeisters Helmut Zilk, Dagmar Koller, frischte Charles Erinnerungen an seinen ersten Wien-Besuch vor 31 Jahren auf.

Thomas Stelzer wird oberösterreichischer Landeshauptmann

Thomas Stelzer wird am Donnerstag im Landtag zum neuen oberösterreichischen Landeshauptmann gewählt. Er folgt Josef Pühringer nach, der sich nach 22 Jahren im Amt zurückzieht. Bereits am Sonntag hatte Stelzer die Führung der oberösterreichischen Volkspartei von Pühringer übernommen. Der Landeshauptmann-Wechsel zieht weitere Rochaden im ÖVP-Regierungsteam nach sich.

Am Vormittag häufig Regen

Vom Bregenzerwald bis zum Alpenostrand regnet es bis Mittag häufig. Auch im Norden ziehen ein paar Schauer durch, weitgehend trocken und häufig sonnig verläuft der Tag dagegen im Süden. Am Nachmittag lassen die Schauer nach und auch im Nordosten zeigt sich ab und zu die Sonne. Maximal 5 bis 17 Grad.

Mehr zu den Bundesländern: diepresse.com/wetter

(APA/Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      6. April: Xi Jinping besucht Trump, Prinz Charles besucht Heurigen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.