Wir bitten Familienunternehmen ins Rampenlicht

„Die Presse“ und ihre Partner suchen die besten Familienbetriebe Österreichs und zeichnen sie aus.

Herwig Langanger
Herwig Langanger
Herwig Langanger – (c) "Die Presse"/Christine Pichler

Bereits zum 18. Mal werden die besten Familienunternehmen Österreichs gekürt. Veranstaltet wird der renommierte Wettbewerb von der „Presse“ und ihren langjährigen Partnern – dem Bankhaus Spängler, der BDO Austria und der Österreichischen Notariatskammer. Die Familienunternehmen mit ihren Leistungen sind aber die Hauptdarsteller. Mit dem Familienunternehmens-Award sollen die vielfältigen Erfolge gewürdigt werden.
Wenn Sie als Unternehmer, als Unternehmerin ein erfolgreiches Unternehmen leiten, so wollen wir Sie einladen, beim Wettbewerb mitzumachen. Die Teilnahme ist kostenlos und online in wenigen Minuten erledigt. Neben ihren Firmendaten sind lediglich an Zahlen anzugeben: der Umsatz und die Mitarbeiterzahl im Verlauf der vergangenen drei Geschäftsjahre. Weiter bitten wir um eine kurze Beschreibung Ihres erfolgreichen Unternehmens.
Die Einreichfrist für den Wettbewerb läuft mit 6. April 2018 ab. Alle Anmeldungen werden gesichtet, von einer namhaften Expertenjury geprüft und schließlich in einem zweistufigen Verfahren bewertet. Was zählt? Neben der Zahlen-Performance, bei der es um den Nachweis geht, ein gesundes, finanziell gut aufgestelltes Unternehmen zu haben, fließen in die Bewertung auch viele Soft Facts ein, wie: Wie abgesichert ist der Familienbetrieb intern wie extern aufgestellt? Auch die Zukunftsfähigkeit wird beurteilt, indem man das Geschäftsmodell und die Branche begutachtet, in der das Familienunternehmen tätig ist.

Große Gala am 23. Mai

Die Siegerunternehmen – eines pro Bundesland – werden schlussendlich in einer großen Business-Gala gewürdigt. Diese findet am 23. Mai in Wien statt. „Mit dem Wettbewerb bietet ,Die Presse‘ eine landesweite Bühne, bei der Erfolgsgeschichten ausgezeichnet und vor den Vorhang geholt werden“, sagt Herwig Langanger, Vorsitzender der „Presse“-Geschäftsführung.

Werner G. Zenz Vorstandssprecher Bankhaus Spängler.
Werner G. Zenz Vorstandssprecher Bankhaus Spängler.
Werner G. Zenz Vorstandssprecher Bankhaus Spängler. – (c) ideenwerk werbeagentur gmbh

„Erfolgreiche Familienunternehmen verbinden Tradition mit Innovation, Stabilität mit Wachstum und zeigen eine hohe Veränderungsbereitschaft mit kalkulierbarem Risiko.Dazu kommt ein weiteres wichtiges Merkmal: die emotionale Verbundenheit  der Eigentümer mit dem Unternehmen und den Mitarbeitern. Diese Faktoren stärken das Unternehmen, aber genauso die gesamte Wirtschaft und letztlich die Gesellschaft.“

 

Andreas Thürridl BDO-Partner.
Andreas Thürridl BDO-Partner.
Andreas Thürridl BDO-Partner. – (c) Karl Michalski

„Familienunternehmen stellen die älteste Organisationsform unternehmerischen Handels dar und sind das prägende Element von Volkswirtschaften. Sie sind es, die hauptverantwortlich für die Wertschöpfung, für das Steueraufkommen sowie für die Beschäftigung des Wirtschaftsstandortes Österreich sind.“

 

Ludwig Bittner Präsident der Österreichischen Notariatskammer.
Ludwig Bittner Präsident der Österreichischen Notariatskammer.
Ludwig Bittner Präsident der Österreichischen Notariatskammer . – (c) RICHARD TANZER

„Familienbetriebe sind die Antwort auf die Globalisierung.
Die österreichischen Familienbetriebe zählen zu den Motoren der Wirtschaft – ob als Kleinstunternehmen oder als Hidden Champions auf dem Weltmarkt. Aus diesem Grund unterstützt die Österreichische Notariatskammer den Wettbewerb Beste Familienbetriebe. Speziell vor dem Hintergrund der Globalisierung und den damit zusammenhängenden Folgen und Herausforderungen gilt es, die heimischen Familienbetriebe zu bewahren und zu stärken."

 

Herwig Langanger Vorsitzender der Geschäftsführung „Die Presse“.
Herwig Langanger Vorsitzender der Geschäftsführung „Die Presse“.
Herwig Langanger Vorsitzender der Geschäftsführung „Die Presse“. – (c) "Die Presse"/Christine Pichler

„Der Wettbewerb hat sich in den vergangenen 18 Jahren als fixer Bestandteil der heimischen Wirtschaftspreise etabliert, darauf sind wir stolz. Österreichs Familienbetriebe sind vielfältig, innovationskräftig und tragen einen großen Teil zur Wertschöpfung bei, und das wollen wir würdigen, indem wir ihre Leistungen der breiten Öffentlichkeit aufzeigen.“

 

Impressum

Österreichs beste Familienunternehmen“ wird von der „Presse“-Redaktion in völliger Unabhängigkeit gestaltet und erscheint in Kooperation mit Bankhaus Spängler, BDO Austria und Österreichischer Notariatskammer.

Redaktion: Hans Pleininger
hans.pleininger@diepresse.com

 

 

 

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wir bitten Familienunternehmen ins Rampenlicht

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.