Schweiz: Rittersaal, Weinkeller und geheimer Tunnel

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Das Chateau de Bavois, das am 28. Juni über Concierge Auctions den Besitzer wechseln soll, hat eine bewegte Geschichte: Ehemals Sitz von Graf Peter II. von Savoyen, dem Besitzer des historischen Savoy Palace in London, wurde es 1747 von der Familie Pillichody erworben.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nach deren Weggang übernahm es der Staat, der aus Geldnot das Interieur versteigerte. Im Lauf der Zeit wurde die Leere aber natürlich wieder gefüllt. Von Plünderungen und Feuerlegung blieb es dank guter Beziehungen sogar stets verschont.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf 800 m2 finden sich zwei Appartements, historische Küche, Rittersaal und Weinkeller.

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ein Geheimtunnel - die genaue Position wird natürlich nur dem neuen Eigentümer verraten - führt zum landwirtschaftlichen dreistöckigen Anwesen mit 1265 m2.

 

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ursprünglich mit 18 Millionen Schweizer Franken gelistet, wird es bei einer Live-Auktion am 28. Juni ohne Mindestgebot an den Höchstbietenden verkauft. (dm)

Web: www.conciergeauctions.com

Kommentar zu Artikel:

Rittersaal, Weinkeller und geheimer Tunnel

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.