International

Luxus international

Wenn im Hinblick auf Lage und Ausstattung alles passt, werden mitunter Liebhaberpreise von rund 19 Millionen Euro für ein Chalet hingeblättert.

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Wer sich am Fuße des Matterhorns niederlassen möchte, muss über eine dicke Brieftasche verfügen. In den angesagten Lagen der Schweizer Gemeinde Zermatt – etwa in Petit Village, Winkel- oder Steinmatten – wurden im Vorjahr bis zu 26.000 Schweizer Franken (ca. 23.000 Euro) pro Quadratmeter hingeblättert.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Einfamilienhäuser oder Chalets mit exklusiver Ausstattung und freiem Blick auf die Berge erzielten Preise von bis zu 25 Mio. Schweizer Franken (ca 22 Mio. Euro).

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

"Die Nachfrage übersteigt bei weitem das Angebot", erläutert Marieke Amacker, Büroleiterin von Engel & Völkers Zermatt. Sie rechnet daher für 2019 mit weiteren Preissteigerungen im Luxussegment.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Zu einer neuerdings gefragten Wohngegend hat sich das rund fünf Kilometer von Zermatt entfernte Täsch einwickelt. Dort befindet sich das Langlauf-Zentrum der Region.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Die Neubautätigkeiten werden dabei durch luxuriöse Ausbauten von historischen Ställen und Scheunen flankiert.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Engel & Völkers Zermatt

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Ein Blick über den großen Teich: Was tut sich etwa im US-Nobelskiort Aspen?  Aspen lockt jährlich zahlreiche Stars zum Winterurlaub in den Bundesstaat Colorado. Die Käufernachfrage nach Feriendomizilen und Zweitwohnsitzen trifft hier auf ein sehr limitiertes Objekt-Angebot.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

"Aspen ist das 'Hollywood der Berge' und steht bei wohlhabenden Käufern hoch im Kurs. Auch 2018 erzielten Luxusimmobilien hier wieder Höchstpreise in Millionenhöhe. Infolge der positiven Entwicklung in den vergangenen Jahren erwarten wir für 2019, dass sich die Preise auf hohem Niveau stabilisieren werden", sagte Erik Berg, Geschäftsführender Gesellschafter und Berater im Private Office von Engel & Völkers Aspen.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Besonders gefragt: Immobilien mit absoluter Privatsphäre und Bergpanorama-Blick Zu den teuersten Adressen in Aspen gehören Red Mountain, West End sowie Zentrum.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

2018 lag das durchschnittliche Preisniveau für Einfamilienhäuser und Chalets in diesen Gegenden bei 6,1 Millionen US-Dollar (rund 5,3 Millionen Euro). Wenn im Hinblick auf Lage und Ausstattung alles stimmt, werden mitunter auch Liebhaberpreise von bis zu 22 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 19 Millionen Euro) aufgerufen.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Hochwertige Apartments erreichten Quadratmeterpreise von bis zu 5.600 US-Dollar (ca. 4900 Euro). Neben der einzigartigen Wohnlage am Fuße der Rocky Mountains schätzen Kunden den besonderen Architekturstil.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Die Gebiete Snowmass Mountain und Starwood werden zunehmend attraktiver, hier sind stärkere Preissteigerungen zu erwarten als in den bestehenden Premium-Lagen.

 

> > Mehr Infos unter: www.engelvoelkers.com

Engel & Völkers Aspen
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Wer sich am Fuße des Matterhorns niederlassen möchte, muss über eine dicke Brieftasche verfügen. In den angesagten Lagen der Schweizer Gemeinde Zermatt – etwa in Petit Village, Winkel- oder Steinmatten – wurden im Vorjahr bis zu 26.000 Schweizer Franken (ca. 23.000 Euro) pro Quadratmeter hingeblättert.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Einfamilienhäuser oder Chalets mit exklusiver Ausstattung und freiem Blick auf die Berge erzielten Preise von bis zu 25 Mio. Schweizer Franken (ca 22 Mio. Euro).

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

"Die Nachfrage übersteigt bei weitem das Angebot", erläutert Marieke Amacker, Büroleiterin von Engel & Völkers Zermatt. Sie rechnet daher für 2019 mit weiteren Preissteigerungen im Luxussegment.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Zu einer neuerdings gefragten Wohngegend hat sich das rund fünf Kilometer von Zermatt entfernte Täsch einwickelt. Dort befindet sich das Langlauf-Zentrum der Region.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Die Neubautätigkeiten werden dabei durch luxuriöse Ausbauten von historischen Ställen und Scheunen flankiert.

Engel & Völkers Zermatt

Zermatt: 22 Millionen Euro für ein Chalet

Engel & Völkers Zermatt

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Ein Blick über den großen Teich: Was tut sich etwa im US-Nobelskiort Aspen?  Aspen lockt jährlich zahlreiche Stars zum Winterurlaub in den Bundesstaat Colorado. Die Käufernachfrage nach Feriendomizilen und Zweitwohnsitzen trifft hier auf ein sehr limitiertes Objekt-Angebot.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

"Aspen ist das 'Hollywood der Berge' und steht bei wohlhabenden Käufern hoch im Kurs. Auch 2018 erzielten Luxusimmobilien hier wieder Höchstpreise in Millionenhöhe. Infolge der positiven Entwicklung in den vergangenen Jahren erwarten wir für 2019, dass sich die Preise auf hohem Niveau stabilisieren werden", sagte Erik Berg, Geschäftsführender Gesellschafter und Berater im Private Office von Engel & Völkers Aspen.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Besonders gefragt: Immobilien mit absoluter Privatsphäre und Bergpanorama-Blick Zu den teuersten Adressen in Aspen gehören Red Mountain, West End sowie Zentrum.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

2018 lag das durchschnittliche Preisniveau für Einfamilienhäuser und Chalets in diesen Gegenden bei 6,1 Millionen US-Dollar (rund 5,3 Millionen Euro). Wenn im Hinblick auf Lage und Ausstattung alles stimmt, werden mitunter auch Liebhaberpreise von bis zu 22 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 19 Millionen Euro) aufgerufen.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Hochwertige Apartments erreichten Quadratmeterpreise von bis zu 5.600 US-Dollar (ca. 4900 Euro). Neben der einzigartigen Wohnlage am Fuße der Rocky Mountains schätzen Kunden den besonderen Architekturstil.

Engel & Völkers Aspen

Aspen: Preise auf neuem Höchstwert

Die Gebiete Snowmass Mountain und Starwood werden zunehmend attraktiver, hier sind stärkere Preissteigerungen zu erwarten als in den bestehenden Premium-Lagen.

 

> > Mehr Infos unter: www.engelvoelkers.com

Engel & Völkers Aspen

Cum Laude Immobilien
Kommentar zu Artikel:

Hollywood der Berge: Höchstpreise für Luxusimmobilien in Aspen und Zermatt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.