Luxusimmobilien

Teuerste Hotelsuite der Welt

Das Palms Casino Resort in Las Vegas präsentierte vor kurzem sein neuestes Highlight: die von Damien Hirst gestaltete Empathy Suite. Eine Nacht kostet dort 100.000 US-Dollar - toller Ausblick, Schmetterlingsmotive und präparierte Fische inklusive.

Der Brite Damien Hirst zählt mit seinen provokativen Arbeiten zu den bestbezahltesten zeitgenössischen Künstlern weltweit. Bekanntheit erlangte Hirst mit einem in Formaldeyd eingelegten Tigerhai und einem diamantbesetzten Totenkopf. Für das Palms Casino Resort in Las Vegas gestaltete er nun gemeinsam mit Bentel & Bentel Architets die ehemalige "Hugh Hefner Suite" um.

Palms Casino Resort

Die neu designte "Empathy Suite" wurde am 1. März 2019 im Rahmen einer insgesamt 690 Millionen US-Dollar teuren Hotelrenovierung eröffnet. Die Empathy Suite verfügt über 836 Quadratmeter und bietet einen atemberaubenden Ausblick über den Las Vegas Strip.

 

 

Palms Casino Resort

Die Suite verfügt über eine extravagante Bar: Die Oberfläche der Theke ist mit medizinischem Abfall gefüllt. Über dem Barbereich befinden sich zwei Glasvitrinen mit je einem Skelett eines Speerfisches sowie einem präparierten Speerfisch.

 

Palms Casino Resort

Doch nicht nur der Ausblick ist beeindruckend: Die Duplex-Sky-Villa hat einiges zu bieten. . . .

Palms Casino Resort

Zum ausgefallenen Interiordesign zählen einige Originalkunstwerke des Künstlers.

Palms Casino Resort

In einem der beiden Schlafzimmer hängt eine Sammlung von Schmetterlingsmotiven auf lackiertem Untergrund mit dem Titel "Casino Royal".

Palms Casino Resort

Das Schmetterlingsmotiv durchzieht die komplette Suite.

Palms Casino Resort

Zu den ausgefallenen Kunstwerken in der Empathy Suite gehören zwei in Formaldehyd eingelegte Haifische, die in einem Behälter Tank in einer Wand eingebaut sind. Das Werk trägt den Titel "Winner/Loser". Hier können sich die Gäste die Zeit mit einer Runde Billard oder Tischfußball vertreiben.

Palms Casino Resort

Und wer in der Luxus-Suite übernachten möchte, kann dies für 100.000 US-Dollar pro Nacht tun. Es müssen mindestens zwei Nächte gebucht werden.

Palms Casino Resort

Schmetterlinge wohin das Auge reicht - auf den Vorhängen, Kissen und sogar auf dem Fußboden des Wohnzimmers.

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort

> > Mehr Infos unter: www.palms.com

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Brite Damien Hirst zählt mit seinen provokativen Arbeiten zu den bestbezahltesten zeitgenössischen Künstlern weltweit. Bekanntheit erlangte Hirst mit einem in Formaldeyd eingelegten Tigerhai und einem diamantbesetzten Totenkopf. Für das Palms Casino Resort in Las Vegas gestaltete er nun gemeinsam mit Bentel & Bentel Architets die ehemalige "Hugh Hefner Suite" um.

Palms Casino Resort

Die neu designte "Empathy Suite" wurde am 1. März 2019 im Rahmen einer insgesamt 690 Millionen US-Dollar teuren Hotelrenovierung eröffnet. Die Empathy Suite verfügt über 836 Quadratmeter und bietet einen atemberaubenden Ausblick über den Las Vegas Strip.

 

 

Palms Casino Resort

Die Suite verfügt über eine extravagante Bar: Die Oberfläche der Theke ist mit medizinischem Abfall gefüllt. Über dem Barbereich befinden sich zwei Glasvitrinen mit je einem Skelett eines Speerfisches sowie einem präparierten Speerfisch.

 

Palms Casino Resort

Doch nicht nur der Ausblick ist beeindruckend: Die Duplex-Sky-Villa hat einiges zu bieten. . . .

Palms Casino Resort

Zum ausgefallenen Interiordesign zählen einige Originalkunstwerke des Künstlers.

Palms Casino Resort

In einem der beiden Schlafzimmer hängt eine Sammlung von Schmetterlingsmotiven auf lackiertem Untergrund mit dem Titel "Casino Royal".

Palms Casino Resort

Das Schmetterlingsmotiv durchzieht die komplette Suite.

Palms Casino Resort

Zu den ausgefallenen Kunstwerken in der Empathy Suite gehören zwei in Formaldehyd eingelegte Haifische, die in einem Behälter Tank in einer Wand eingebaut sind. Das Werk trägt den Titel "Winner/Loser". Hier können sich die Gäste die Zeit mit einer Runde Billard oder Tischfußball vertreiben.

Palms Casino Resort

Und wer in der Luxus-Suite übernachten möchte, kann dies für 100.000 US-Dollar pro Nacht tun. Es müssen mindestens zwei Nächte gebucht werden.

Palms Casino Resort

Schmetterlinge wohin das Auge reicht - auf den Vorhängen, Kissen und sogar auf dem Fußboden des Wohnzimmers.

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort

> > Mehr Infos unter: www.palms.com

Palms Casino Resort

Palms Casino Resort
Kommentar zu Artikel:

Teuerste Hotelsuite der Welt: Gästezimmer mit Haifisch von Damien Hirst

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.