So sehen Büros in erfolgreichen Unternehmen aus

Das Büromodell der Zukunft verspricht ungeahntes Potenzial für den Erfolg des Unternehmens.

Wer erfolgreich sein will, braucht Innovationen. Diese entstehen aus Kreativität und dafür braucht man Platz. Die Zukunft des Büros lautet deshalb „Activity Based Workplace“ – ein inzwischen weit verbreitetes und akzeptiertes Modell – und verspricht den Arbeitsprozess zu erleichtern, Kreativität und Effizienz zu erhöhen und damit langfristig den Erfolg des Unternehmens zu sichern.

Kern des Konzepts ist dabei die Umstrukturierung der Büroräumlichkeiten.  Die Optimierung des Großraumbüros soll am Ende auch die Arbeitsleistung der Mitarbeiter optimieren.  Den wechselnden Anforderungen des Berufslebens entsprechend, werden starre Raumkonzepte aufgelöst und durch Team – und Projektzonen, Gemeinschaftszonen und Ruheräume ersetzt. Die Arbeitsumgebung der Zukunft löst sich von überholten Einrichtungs- und Ausstattungsstandards.

Es gibt also keine reinen Großraumbüros oder „Cubicles“ – also kleine Kojen in großen Räumen – mehr. Stattdessen setzt „Activity Based Working“ auf freie Platzwahl, abhängig vom Projektstadium. „ Die neue Arbeitsweise auf Basis des Activity-Based-Workings unterstützt Team- und Kommunikationsprozesse, gewährleistet Regeneration und sorgt so für eine gesteigerte Leistungsfähigkeit der Organisation“, so Martin Pongratz, Head of Workplace Strategy CBRE Österreich und CEE. Auf weniger, aber intelligent genutzter Fläche fördert und ermöglicht es dem Einzelnen den persönlichen Arbeitsstil zu leben.

Natürlich eignet sich diese Form der Effizienzbeeinflussung nicht für jedes Unternehmen gleichermaßen. Allerdings ist der Ansatz spannend und kann, wenn richtig betrachtet, auch für die Führungsebenen neue Blickwinkel öffnen. So stellt es die Kreativität der Mitarbeiter als höchstes Gut wieder ins Zentrum des Unternehmensfokus.  Ohne dabei jedoch das Kernziel des wirtschaftlichen Erfolges eines Unternehmens aus den Augen zu verlieren. 

Je weniger Blindleistungen und Reibungsverluste auftreten, desto leistungsfähiger und nachhaltiger wirtschaftet es. „Das Büro der Zukunft wird rund um die Menschen und ihre Arbeitsprozesse entwickelt“, so Pongratz.

Dank Digitalisierung ist das nun auch logistisch einfach umzusetzen. Laptops, Smartphones und Notebooks machen das Verweilen an einem festen, vorgesehenen Platz nicht mehr zwangsläufig nötig und brechen mit der Notwendigkeit an standardisierte Abläufen festzuhalten, um das Unternehmensziel zu erreichen. Das starre tayloristische Arbeitsprinzip scheint, sofern es nicht mit dem Unternehmensziel kollidiert, endgültig überholt.

Was macht das beste Büro aus?

Das optimale Büro muss im heutigen Berufsleben ein Alleskönner sein.
Beim OFFICE OF THE YEAR 2017 suchen CBRE und DIE PRESSE gemeinsam nach den besten Büros Österreichs. Die Teilnahme ist kostenlos, bringt aber viele Vorteile.

Hier geht’s zu mehr Infos »


Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen