Bericht: Iran soll Elitesoldaten nach Syrien entsenden

Unter den entsandten Revolutionsgarden sollen sich Einheiten der Jerusalem-Brigaden und Geheimdienstler befinden, berichten mehrere Medien. Die Regierung in Teheran dementiert.

Medienberichte ueber iranische Elitesoldaten
Medienberichte ueber iranische Elitesoldaten
Symbolbild: Iranische Armee – (c) EPA (STR)

Der Iran leistet dem syrischen Machthaber Bashar al-Assad im Kampf gegen die Aufständischen angeblich "personelle Unterstützung". Laut einem "Mirror"-Bericht, sollen bis zu 1500 Elitesoldaten in das Bürgerkriegsland geschickt werden. Auch der britische "Guardian" sowie einige oppositionelle iranische TV-Sender vermeldeten dies am Montag. Sie berufen sich dabei auf westliche Geheimdienste.

"Unter den entsandten Revolutionsgarden befinden sich Eliteeinheiten der Al-Quds-(Jerusalem)-Brigaden, sowie Geheimdienstler", wird einen anonyme Quelle im "Mirror" zitiert.

Es ist nicht das erste Mal seit dem Beginn der Syrienkrise im März 2011, dass über Hinweise berichtet wird, wonach die iranische Führung das Regime von Assad militärisch, personell, finanziell und mit Know-How unterstützt. Von der Regierung in Teheran wurden derartige Meldungen  bisher vehement dementiert.

Iran spricht von "reiner Propaganda"

Aus dem iranischen Außenamt hieß es zum Syrienkonflikt am Montag, dass das in Syrien angeblich von Israel angegriffene Waffenarsenal der Hisbollah nicht aus dem Iran stamme. Auch die iranischen Streitkräfte dementierten. "Das ist reine Propaganda und psychologischer Krieg, denn Syrien braucht keine militärische Unterstützung aus dem Iran und kann sich eigenständig verteidigen", sagte der Vizekommandeur der iranischen Streitkräfte, Massoud Jazajeri.

In einem Interview des Nachrichtensenders "Al-Alam" fügte er hinzu, dass die Feinde Syriens versuchten, den Widerstand des Landes auf andere Länder zu lenken. "Tatsache ist aber, dass Syrien alleine die Würde des Landes verteidigen kann und wird", so Jazajeri.

Der Iran gilt als wichtigster Verbündeter des syrischen Regimes und Förderer der libanesischen Hisbollah-Milizen.

(APA/Red.)

Kommentar zu Artikel:

Bericht: Iran soll Elitesoldaten nach Syrien entsenden

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen