Muslimbrüder verlegen Hauptquartier angeblich nach Graz

Eine britische Zeitung berichtet, dass die ägyptische Muslimbruderschaft nach einer Ankündigung von Ermittlungen ihren Stützpunkt in London verlegen will.

A student shouts slogans in protest against the military and interior ministry in front of the faculty of Oral & Dental Medicine in Cairo University
A student shouts slogans in protest against the military and interior ministry in front of the faculty of Oral & Dental Medicine in Cairo University
Unterstützer der Muslimbrüder in Kairo – (c) REUTERS (� Amr Dalsh / Reuters)

Die ägyptische Muslimbruderschaft verlegt nach einer Ankündigung der britischen Regierung, ihre Aktivitäten in Großbritannien zu durchleuchten, laut einem Bericht ihr internationales Hauptquartier von London nach Graz. Die Zeitung "Daily Mail" berichtete das am Samstag unter Berufung auf Informanten.

Der britische Premier David Cameron hatte Anfang April laut der regierungsnahen Zeitung "Times" angekündigt, die Aktivitäten und Verbindungen der Gruppe zu Terroranschlägen prüfen zu lassen. Laut der Zeitung unterhielt die Bruderschaft bisher im Londoner Stadtteil Cricklewood ihr Hauptquartier. In Ägypten wurde die Bewegung nach dem Sturz ihres Präsidenten Mohammed Mursi im Vorjahr verboten.

Der Grund für die angebliche Wahl von Graz als Standort ist unklar. Der Blog "Global Muslim Brotherhood Daily Watch" führt jedoch an, dass mehrere Anführer der Muslimbrüder in der Vergangenheit in Graz gelebt haben sollen. Laut einem Bericht des ägyptischen Nachrichtenportals "youm7" werden auch in drei weiteren Ländern Europas Büros eröffnet.

>> Bericht der "Daily Mail"

Anmerkung der Redaktion

Unter Berufung auf unsere Forenregeln wurde die Kommentarfunktion zu diesem Artikel deaktiviert.

(APA)

Meistgelesen