Großbritannien: Schon sieben Verdächtige gefasst

Die britische Polizei ist weiter auf der Jagd nach Terroristen. Unter den Verdächtigen sind ein jordanischer Arzt und seine Frau.

AP (Simon Dawson)

Die Ermittlungen in Großbritannien entwickeln sich offenbar schnell weiter. Nach dem Anschlag auf den Flughafen der schottischen Stadt Glasgow hat die britische Polizei am Montag zwei weitere Verdächtige festgenommen. Es handelt sich bei den Verdächtigen um zwei Männer im Alter 25 und 28 Jahren. Sie wurden aufgrund des Gesetzes zur Verhinderung von Terrorismus festgenommen.

Insgesamt wurden nach dem Anschlag in Glasgow und zwei gescheiterten Autobombenanschlägen in London damit sieben Menschen festgenommen. Darunter soll nach Angaben der jordanischen Behörden auch ein jordanischer Arzt und seine Frau sein. Der Arzt stammt demnach aus den Palästinensergebieten und hat einen jordanischen Pass.

Bush lobt Briten

Aus Furcht vor neuen Terroranschlägen sind am Sonntag in London die Sicherheitsvorkehrungen der Polizei weiter verstärkt worden. Zusätzliche Polizeistreifen bewachen Sehenswürdigkeiten, Bahnhöfe und Flughäfen, teilte Scotland Yard mit. Es gilt die Warnstufe "kritisch", Premier Gordon Brown bat die Bevölkerung um Verständnis und rief sie zu höchster Wachsamkeit auf.

US-Präsident George W. Bush hat die "starke Reaktion" der neuen britischen Regierung nach dem gescheiterten Terroranschlag gelobt. Zugleich kündigte er an, dass auf den Flügen zwischen den USA und Europa die Zahl der so genannten Air Marshals erhöht wird.

Polizei sprengt verdächtiges Auto

Am Sonntag sprengte die britische Polizei vor einem Krankenhaus nahe Glasgow ein Auto. Es soll in Verbindung zu dem Anschlag auf den Flughafen der Stadt stehen. In dem Krankenhaus, vor dem das Auto parkte, wird einer der Männer behandelt, die für den Angriff am Vortag verantwortlich gemacht werden.

Am Samstag war ein brennendes Auto zum Hauptterminal des Flughafens in Glasgow gefahren und dort explodiert. Nur einen Tag zuvor hatte die Polizei zwei Autobomben in der britischen Hauptstadt entschärft. Mittlerweile sind die Flughäfen von Glasgow und Liverpool wieder voll in Betrieb.
(Ag/Red.)

Kommentar zu Artikel:

Großbritannien: Schon sieben Verdächtige gefasst

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen