Robert Fico im Spital: Medien vermuten einen Herzinfarkt

Der erste Staatsbesuch des slowakischen Regierungschefs nach seiner Wiederwahl wurde abgesagt.

Bratislava.Der slowakische Regierungschef, Robert Fico, hat mit „akuten gesundheitlichen Problemen“ zu kämpfen. Fico suchte am Donnerstagvormittag wegen „Schmerzen in der Brust“ das Nationale Institut für Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf, bestätigte seine Sprecherin. Der 51-Jährige sollte über Nacht im Spital bleiben. Sein erster offizieller Staatsbesuch nach der Wiederwahl, der ihn gestern nach Tschechien geführt hätte, wurde abgesagt.

Medien berichteten, Fico hätte bei seinem regelmäßigen Lauftraining auf dem Donaudamm Druck auf der Brust verspürt. Es bestehe Verdacht auf Herzinfarkt. Die Sprecherin wollte das weder ausschließen noch bestätigen. In den vergangenen zwei Wochen erschien Fico nur selten in der Öffentlichkeit, meist gab er nur eine Stellungnahme ab, ohne Journalistenfragen zu beantworten – unüblich für den sonst redseligen Premier. (APA) [ AFP ]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.04.2016)

Kommentar zu Artikel:

Robert Fico im Spital: Medien vermuten einen Herzinfarkt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen