Trump-Stiftung darf in New York vorerst keine Spenden mehr sammeln

Die Donald J. Trump Foundation sei nicht als Wohltätigkeitsorganisation registriert und verstoße daher gegen das Gesetz, so der Staatsanwalt.

Republican presidential nominee Donald Trump listens to a question as he appears at the ´Retired American Warriors´ conference during a campaign stop in Herndon
Republican presidential nominee Donald Trump listens to a question as he appears at the ´Retired American Warriors´ conference during a campaign stop in Herndon
(c) REUTERS (MIKE SEGAR)

Die Stiftung des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump darf im US-Staat New York vorläufig keine Spenden mehr sammeln. Staatsanwalt Eric Schneiderman informierte Trump in einem Schreiben, dass die Donald J. Trump Foundation nicht als Wohltätigkeitsorganisation registriert sei und daher gegen das Gesetz verstoße.

Die Stiftung müsse zudem jedes Jahr ihren Geschäftsbericht offenlegen, heißt es in der Mitteilung vom Montag nach dem Schreiben vom Freitag. Falls Trump die nötigen Unterlagen mit Blick auf die Spenden-Einnahmen nicht innerhalb von 15 Tagen vorlege, würden die Aktivitäten der Stiftung als "anhaltender Betrug" gewertet.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

Trump-Stiftung darf in New York vorerst keine Spenden mehr sammeln

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen