"Sebastian Kurz? Wer ist das?"

Der syrische Patriarch Ignatius Ephraim II. beklagt die mangelnde Solidarität Österreichs: "Vielleicht wird es bald keine Christen mehr in der Region geben."

Patriarch Ignatius Ephraim II.
Patriarch Ignatius Ephraim II.
Patriarch Ignatius Ephraim II. – (c) Alexander Shcherbak / Tass / picturedesk.com (Alexander Shcherbak)

Der seit Jahren andauernde syrische Bürgerkrieg hat seinen Angaben zufolge bisher etwa 2500 Christen das Leben gekostet, Tausende weitere wurden verletzt. Die eigentliche Tragödie für die Gemeinde sei aber die Massenflucht als Folge des Krieges. „Wir sind sowohl für die Terroristen vom „Islamischen Staat“ als auch für die angeblichen Rebellen in doppelter Hinsicht Feinde“, sagt er. Auf beiden Seiten handele es sich um islamische Extremisten, „für sie sind wir Ungläubige. Aber sie verfolgen uns auch deswegen weil sie uns für Verbündete der Regierung halten.“

Meistgelesen