Expertin über Suizid-Attentäter: "Als wären sie im Drogenrausch"

Terrorismus-Expertin Anne Speckhard hat für ihre Arbeit über hundert Terroristen und IS-Anhänger und -Rückkehrer interviewt. Ein Gespräch über Anschläge und die Frage, was passieren muss, damit ein Mensch zum Selbstmord-Attentäter wird.

Anne Speckhard
Anne Speckhard
Anne Speckhard hat mit unzähligen Terroristen und IS-Anhängern Interviews geführt. – ICSVE

Die Presse: In Manchester hat ein Selbstmord-Attentäter 22 Menschen durch eine Bombenexplosion getötet. Was muss mit einem Menschen passieren, dass er so etwas tut? 
Anne Speckhard: Jeder, der unter einem sehr großen psychologischen Leidensdruck steht, ist gefährdet, Suizid zu begehen Das wissen wir aus der Psychologie. Wenn diese Person dazu gebracht wird, der Märtyrer-Ideologie anzuhängen und mit Dschihad-Terroristen Kontakt hat, dann kann diese Person glauben, dass eine Selbstopferung sie an einen schöneren Ort bringt.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 625 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen