Baut Orbán Nachfolger auf?

Nach Informationen der „Presse“ will Premier Orbán nach der Wahl eine neue Generation ans Ruder bringen.

Vorhang auf für den Wahltag. Viktor Orbán könnte zum dritten Mal in Folge zum Regierungschef gewählt werden
Vorhang auf für den Wahltag. Viktor Orbán könnte zum dritten Mal in Folge zum Regierungschef gewählt werden
Vorhang auf für den Wahltag. Viktor Orbán könnte zum dritten Mal in Folge zum Regierungschef gewählt werden – (c) Attila Volgyi Xinhua / Eyevine / (Attila Volgyi Xinhua)

Budapest. Ungarns Premier, Viktor Orbán, will nach einem Wahlsieg einen Generationenwechsel einleiten. Das sagt einer seiner engsten Berater zur „Presse“. Orbán, heißt es, will die Zukunft vorbereiten für die Zeit, die nach ihm kommt. Er will einen Nachfolger aufbauen. Die Regierungspartei Fidesz ist in die Jahre gekommen. Obwohl Orbán erst 54 Jahre alt ist, sind alle seine Herausforderer bei den Wahlen jünger als er.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.04.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen