Helsinki-Stiftung hat Beweise für CIA-Flüge nach Polen

Die Helsinki-Stiftung für Menschenrechte ist an ein offizielles Flugregister gelangt. Demnach landeten CIA-Maschinen sechsmal auf Militärflugplatz im polnischen Szymany.

Helsinki-Stiftung hat Beweise für CIA-Flüge nach Polen
Helsinki-Stiftung hat Beweise für CIA-Flüge nach Polen
(c) AP (VADIM GHIRDA)

Ein offizielles Flugregister, an das die Helsinki-Stiftung für Menschenrechte gelangt ist, bestätigt, dass im Jahr 2003 mindestens sechsmal CIA-Maschinen auf dem polnischen Militärflugplatz in Szymany (Masuren) gelandet sind. "Das ist ein Durchbruch. Die Informationen stammen nicht aus anonymen Quellen. Die Daten stammen von einem Staatsorgan", erklärte Adam Bodnar von der Stiftung gegenüber Radio Tok FM. Die polnische und die US-Regierung sollen die Flüge vertuscht haben.

Die Stiftung erhielt das Flugregister von drei Maschinen, die angeblich von der CIA im Zuge geheimer Gefängnisse genutzt wurden, von der Polnischen Luftfahrtbehörde. Bisher hatten polnische Staatsinstitutionen mehrmals Zugang zu solchen Informationen verweigert.

Maschinen aus Kabul und Rabat

Aus den 19 Seiten mit kodierten Informationen über die Flüge geht hervor, dass die Flugzeuge auf dem Flugplatz in Szymany zwischen Februar und September 2003 sechsmal gelandet sind. Fünf Maschinen kamen aus Kabul und eine aus Rabat in Marokko, also Plätzen, wo CIA-Gefängnisse betrieben worden sein sollen.

Die Flugzeuge flogen laut der Helsinki-Stiftung entweder ohne jeglichen Flugplan oder als Ankunftsziel wurde Warschau genannt, obwohl sie in Szymany landeten. Statt wahrer Namen der Piloten wurden nur ihre Decknamen genannt. Alle Flüge wurde als "privat" gemeldet.

Geheime CIA-Gefängnisse

Über geheime CIA-Gefängnisse in Mittel- und Osteuropa, in denen Terrorverdächtige verhört und gefoltert worden sein sollen, hatte zunächst im November 2005 die Zeitung "Washington Post" berichtet. Die Menschenrechtsorganisation "Human Rights Watch" nannte dann unter anderem Polen und Rumänien als Länder mit solchen Einrichtungen. Der Europarats-Sonderermittler Dick Marty bestätigte 2007 in einem Bericht die Existenz von CIA-Gefängnissen in Osteuropa.

Kein Beweis für Geheimgefängnisse

Die Bestätigung, dass Polen CIA-Maschinen gelandet seien, beweist laut Bodnar von der Helsinki-Stiftung aber noch nicht, dass es in Polen geheime CIA-Gefängnisse gab. Alle polnischen Regierungen haben derartige Vorwürfe bisher vehement bestritten. Im August 2008 wurde in Polen dennoch ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Helsinki-Stiftung hat Beweise für CIA-Flüge nach Polen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen