Pompeo empfängt ranghohe Vertreter aus Nordkorea und China

Die rechte Hand von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un reist zu Verhandlungen in die USA.

US-Außenminister Mike Pompeo
US-Außenminister Mike Pompeo
US-Außenminister Mike Pompeo – REUTERS

US-Außenminister Mike Pompeo wird in dieser Woche nacheinander ranghohe Vertreter aus Nordkorea und China empfangen. Pompeo wird nach Angaben seines Ministeriums zunächst am Donnerstag in New York den nordkoreanischen General und Gesandten Kim Yong-chol treffen, der als rechte Hand von Machthaber Kim Jong-un gilt.

Dabei soll es um die Umsetzung der Beschlüsse des Gipfeltreffens von US-Präsident Donald Trump und Kim Jong-un am 12. Juni in Singapur gehen, wie das US-Außenministerium erklärte - insbesondere um eine "endgültige, vollständig überprüfte Denuklearisierung" Nordkoreas. Am Freitag werden Pompeo und US-Verteidigungsminister Jim Mattis dann in Washington ihre chinesischen Amtskollegen treffen, um sicherheitspolitische Fragen zu erörtern. Peking spielt als engster Verbündeter Nordkoreas eine Schlüsselrolle in den Bemühungen, den Atomkonflikt zu lösen.

US-Generalstabschef Joseph Dunford stellte unterdessen eine Änderung der US-Verteidigungspolitik auf der koreanischen Halbinsel in Aussicht, sollte es in den politischen Gesprächen zwischen Washington und Pjöngjang zu Fortschritten kommen. "Je erfolgreicher wir auf diplomatischer Ebene sind, umso ungemütlicher wird es im militärischen Bereich werden", sagte der Marinegeneral in einer Rede vor der Duke University in Washington. "Denn mit der Zeit werden diese Verhandlungen dazu führen, dass wir einige Veränderungen in unserer militärischen Haltung gegenüber der Halbinsel beginnen müssen. Und wir sind dazu bereit, um Außenminister Pompeo zu unterstützen", deutete Dunford einen Rückzug des US-Militärs an.

(APA/AFP/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Pompeo empfängt ranghohe Vertreter aus Nordkorea und China

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.