Thailand: Junta-Chef und Prinzessin treten bei Wahl an

Sowohl Junta-Chef Prayut Chan-O-Cha als auch die Schwester des Königs, Prinzessin Ubolratana, bewerben sich um das Amt des Regierungschefs.

Prinzessin Ubolratana
Prinzessin Ubolratana
Prinzessin Ubolratana – REUTERS

Bei der Parlamentswahl in Thailand wollen sich sowohl Junta-Chef Prayut Chan-O-Cha als auch die Schwester des Königs, Prinzessin Ubolratana, um das Amt des Regierungschefs bewerben. Prayrut kündigte am Freitag an, bei der Wahl im März als Kandidat der Partei Phalang Pracharat für das Amt des Ministerpräsidenten antreten zu wollen. Die Partei steht der Armee nahe, die seit dem Militärputsch im Mai 2014 an der Macht ist.

Prinzessin Ubolratana Rajakanya, die ältere Schwester des Königs, wird für die Partei Thai Raksa Chart kandidieren, wie Parteichef Preechapol Pongpanich sagte. Die Partei steht der einflussreichen Politikerfamilie der 2014 gestürzten Regierungschefin Yingluck Shinawatra nahe. Die Wahl ist für den 24. März angesetzt.

Thailand wird seit dem Putsch von einer Militärregierung unter General Prayut regiert. Die thailändische Armee hatte 2014 nach monatelangen politischen Unruhen mit fast 30 Toten das Kriegsrecht verhängt, Regierungschefin Shinawatra gestürzt und die Macht im Land übernommen.

(APA/AFP)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Thailand: Junta-Chef und Prinzessin treten bei Wahl an

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.