Statistik in Russland: Alles nur eine Frage der Fragestellung

In der Bevölkerung sinkt das Vertrauen in Wladimir Putin. Das drückt sich auch in Meinungsumfragen aus. Nach Kritik aus dem Kreml wurde die Umfrage abgeändert. Und die Werte stiegen um mehr als das Doppelte.

Da eine Umfrage über das Vertrauen der Bürger in Wladimir Putin nicht das gewünschte Ergebnis brachte, änderten die Soziologen die Fragestellung.
Da eine Umfrage über das Vertrauen der Bürger in Wladimir Putin nicht das gewünschte Ergebnis brachte, änderten die Soziologen die Fragestellung.
Da eine Umfrage über das Vertrauen der Bürger in Wladimir Putin nicht das gewünschte Ergebnis brachte, änderten die Soziologen die Fragestellung. – (c) REUTERS (EVGENIA NOVOZHENINA)

Moskau. Soziologie sei die Kunst, die richtigen Fragen zu stellen, sagt der russische Ex-Vizefinanzminister Sergej Alexaschenko in seinem aktuellen Videoblog auf YouTube. Es ist ein ironischer Kommentar zu einem aktuellen Fall. Da eine Umfrage über das Vertrauen der Bürger in Wladimir Putin nicht das gewünschte Ergebnis brachte, änderten die Soziologen die Fragestellung. Prompt stieg die Zustimmung um mehr als das Doppelte.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen