Brasiliens Präsident erfolgreich operiert

Der fünfstündige Eingriff in einer Klinik in São Paulo sei "erfolgreich" verlaufen, heißt es. Bolsonaro musste wegen eines Narbenbruchs behandelt werden.

Bolsonaro
Bolsonaro
Bolsonaro – (c) Reuters

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro ist ein Jahr nach einer Messerattacke im Wahlkampf erneut operiert worden. Der fünfstündige Eingriff in einer Klinik in São Paulo am Sonntag sei "erfolgreich" verlaufen, sagte der Chirurg Antonio Luiz Macedo. Bolsonaro musste wegen eines Narbenbruchs behandelt werden.

Es war bereits die vierte Operation für den rechtsradikalen Politiker, der vor einem Jahr bei einem Wahlkampfauftritt niedergestochen und schwer am Bauch verletzt worden war. Nach dem Angriff war Bolsonaro ein künstlicher Darmausgang gelegt worden. Ein Beutel für den Darmausgang wurde ihm im Jänner entfernt.

Wegen des Eingriffs am Sonntag hatte Bolsonaro seine geplante Teilnahme an einem Krisengipfel zu den verheerenden Waldbränden in der Amazonas-Region abgesagt. Bei dem Treffen am Freitag im kolumbianischen Leticia bekannten sich die Amazonas-Länder zu einem besseren Schutz des größten Tropenwalds der Welt.

Im Amazonas-Gebiet wüten derzeit die schwersten Brände seit Jahren. Der Klimaskeptiker Bolsonaro ergriff nur widerwillig Gegenmaßnahmen und steht deshalb international in der Kritik.

(APA/AFP)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Brasiliens Präsident erfolgreich operiert

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.