US-Armee rüstet mit Kamikaze-Drohnen auf

Die USA haben für 4,9 Millionen Dollar kleine unbemannte Fluggeräte bestellt, die weniger als zwei Kilo wiegen und Ziele beim Zusammenprall durch einen Sprengsatz zerstören.

US-Armee rüstet mit Kamikaze-Drohnen auf
US-Armee rüstet mit Kamikaze-Drohnen auf
Symbolbild – (c) REUTERS (Andy Clark)

Die US-Armee wird demnächst über kleine tragbare Drohnen verfügen, die lautlos ein Ziel ansteuern und es beim Zusammenprall durch einen Sprengsatz zerstören. Wie das Rüstungsunternehmen AeroVironment am Montag mitteilte, bestellte das US-Heer Ende Juni für 4,9 Millionen Dollar (3,6 Millionen Euro) eine nicht genannte Zahl der unbemannten Fluggeräte namens "Switchblade" (Springmesser).

Die Drohne wiegt weniger als zwei Kilogramm und passt in den Rucksack eines Soldaten. Sie ist mit einer Videokamera ausgestatt. Im Gegensatz zu den von Predator- oder Reaper abgefeuerten Raketen kann Switchblade nach Angaben des Herstellers vor Erreichen des Ziels noch umgesteuert werden.

Hyperschall-Drohne und Tarnkappen-Hubschrauber:: Die US-Waffen der Zukunft?

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

US-Armee rüstet mit Kamikaze-Drohnen auf

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen