US-Senat: Bryson als Handelsminister bestätigt

Der US-Senat hat den Stanford und Yale-Absolventen John Bryson als neuen Handelsminister bestätigt. Obama hatte den Manager bereits Ende Mai nominiert.

Obama und Bryson
Obama und Bryson
US-Senat: Bryson als Handelsminister bestätigt – (c) REUTERS (Kevin Lamarque / Reuters)

Rund fünf Monate nach der Ernennung durch US-Präsident Barack Obama hat der US-Senat den Geschäftsmann John Bryson als neuen Handelsminister bestätigt. Mit 74-Ja-Stimmen gegen 26-Nein-Stimmen gab der Senat in Washington am Donnerstag grünes Licht für den Nachfolger von Gary Locke, der als US-Botschafter nach China wechselte.

Obama hatte Bryson Ende Mai nominiert. Nach der Abstimmung erklärte Obama, mit seiner "jahrzehntelangen Erfahrung sowohl im öffentlichen als auch im Privatsektor" wisse Bryson, was für eine starke Wirtschaft und mehr Arbeitsplätze zu tun sei. Er solle einen "wichtigen Part" in seinem Wirtschaftsteam übernehmen.

Der Jurist Bryson war unter anderem Chef des kalifornischen Energieunternehmens Edison International und sitzt in den Vorständen des Flugzeugherstellers Boeing und der Walt Disney Company. Der Geschäftsmann mit Universitätsabschlüssen an den Elite-Hochschulen Stanford und Yale engagiert sich für den Klimaschutz und ist Mitgründer der Umweltschutzorganisation Natural Resources Defense Council.

(APA/dpa)

Kommentar zu Artikel:

US-Senat: Bryson als Handelsminister bestätigt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen