Zum Inhalt

EU-Außenbeauftragte Mogherini will den Iran-Deal retten. / Bild: APA/AFP/MANDEL NGAN
25.09.2018

Wie Europa Trump bei den Iran-Sanktionen austricksen will

Öl gegen Waren: Zur Rettung des Atomabkommens mit dem Iran will Brüssel eine Tauschbörse schaffen, die den Handel trotz der US-Sanktionen weiter ermöglichen soll.
Donald Trump und Kim Jong-un wollen sich wieder treffen / Bild: REUTERS
25.09.2018

Trump und Kim wollen "recht bald" ein zweites Gipfeltreffen

Die USA steuern mit geballter diplomatischer Macht einen zweiten Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un an.
Bild: REUTERS
25.09.2018

US-Bericht: Gewalt gegen Rohingyas vom Militär geplant

Die jüngsten Gewaltakte gegen die muslimische Rohingya-Minderheit in Myanmar waren sorgfältig geplant und hätten darauf abgezielt, die Bevölkerung zu terrorisieren und zu vertreiben, heißt es in einem US-Bericht.
Alexej Nawalny wurde erneut verhaftet / Bild: REUTERS
25.09.2018

Kreml-Kritiker Nawalny zu 20 Tagen Haft verurteilt

Kaum hatte der russischen Oppositionspolitiker Alexej Nawalny das Gefängnis verlassen, wurde er erneut verhaftet. Es war seine dritte Festnahme seit Mitte Juni.
Jacinda Ardern mit Ehemann und Tochter. / Bild: REUTERS
25.09.2018

Baby bei UN-Vollversammlung: Neuseelands Premierministerin schreibt Geschichte

Während Jacinda Ardern zum Auftakt der UN-Generaldebatte in New York eine Rede hält, sitzt ihre drei Monate alte Tochter mit ihrem Ehemann im Publikum.
Donald Trump will Brett Kavanaugh zum US-Höchstrichter machen. / Bild: REUTERS/Chris Wattie/File Photo
25.09.2018

Trumps Höchstrichterkandidat wehrt sich gegen Missbrauchsvorwürfe

Brett Kavanaugh meldet sich auf Fox News, einem dem US-Präsidenten wohlgesinnten Sender zu Wort. Mit dabei ist seine Ehefrau: Die Missbrauchsvorwürfe seien schwer zu glauben.
Protestierende am Montag in Washington / Bild: APA/AFP/SAUL LOEB
24.09.2018

Trump stellt Anschuldigungen gegen Kavanaugh erneut infrage

Der US-Präsident nennt die Vorwürfe von Frauen, die Richterkandidaten Brett Kavanaugh der sexuellen Belästigung bezichtigen, "völlig politisch". Der Kandidat will sich nicht zurückziehen.
Rod Rosenstein will sein Amt aufgeben. / Bild: REUTERS
24.09.2018

US-Vize-Justizminister Rosenstein vor Abgang

Rosenstein ist Aufseher über die Ermittlungen des FBI, bei denen es um eine mutmaßliche Einmischung Russlands in die US-Präsidentschaftswahlen geht. Er gilt als letzter Beschützer von Sonderemittler Robert Mueller.
In der Hauptstadt Malé feierten Anhänger den Triumph der Opposition und ihres Kandidaten Mohamed Solih.   / Bild: (c) REUTERS (ASHWA FAHEEM)
24.09.2018

Malediven: Der Wahlsieger, der im Exil sitzt

Ex-Premier Nasheed jubelte mit seinem Statthalter über den Triumph der Demokratie im Ferienparadies. Der Amtsinhaber, der sich an China anlehnte, erlitt eine schwere Schlappe.
von Thomas Vieregge
Bild: (c) APA/AFP/PAU BARRENA
24.09.2018

Mittelmeer: Aus für letztes privates Rettungsschiff

Panama entzieht nach Beschwerden aus Rom der Aquarius 2 die Registrierung. Hilfsorganisationen warnen vor mehr Toten. Italiens Innenminister ist „stolz“.
Archivbild. Nowegens Parlament, das Stortinget, könnte Opfer einer Spionageaktion geworden sein. / Bild: REUTERS
24.09.2018

Norwegisches Parlament nach Abhörgeräten durchsucht

Ein mutmaßlicher russischer Spion war am Freitag festgenommen worden. Nun wurde das gesamte Parlamentsgebäude kontrolliert.
Archivbild. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wird während des Besuchs des türkischen Präsdienten Erdogan zwei Mal mit ihm zu Gesprächen zusammenkommen - nicht aber beim Staatsbankett. / Bild: REUTERS
24.09.2018

Merkel nimmt nicht an Staatsbankett für Erdogan teil

Der große Empfang für den türkischen Präsidenten findet Freitagabend im Schloss Bellevue ohne die deutsche Kanzlerin statt. Bundespräsident Steinmeier muss viele Absagen hinnehmen.
Premier Giuseppe Conte und Innenminister Matteo Salvini präsentieren das Sicherheitspaket. / Bild: REUTERS
24.09.2018

Salvini will alle illegalen Roma-Siedlungen schließen

Die Lega will ihr Ziel bis Ende der fünfjährigen Legislaturperiode umsetzen - es ist aber kein Teil des neuen Migrations- und Sicherheitspakets der Regierung, das illegale Migration bekämpfen soll.
Sergej Furgal setzte sich im fernen Osten Russlands deutlich gegen den Amtsinhaber der Putin-Partei durch. / Bild: imago/ITAR-TASS
24.09.2018

Ulrarechte Opposition gewinnt zwei Gouverneurswahlen in Russland

Die Pensionsreform setzt Putins Partei "Einiges Russland" bei den Stichwahlen ordentlich zu. Davon profitiert die extreme Rechte.
Archivbild einer russischen Iljuschin 20M, die von israelischen Jets vor einer Woche abgeschossen wurde. / Bild: APA/AFP/NIKITA SHCHYUKIN
24.09.2018

Russland will Flugabwehrsystem S-300 nach Syrien liefern

Russland geht auf Konfrontationskurs mit Israel. Nach einem Abschuss eines russischen Aufklärungsfliegers durch Israel müsse man diese Maßnahme treffen, so der Verteidigunsminister.
bdullah al-Hamid & Waleed Abu al-Khair und Mohammad Fahad al-Qahtani wurden von der Right-Livelihood-Stiftung für ihren Einsatz in Saudiarabien ausgezeichnet. / Bild: CC BY-SA 3.0/Ahmed al-Osaimi
24.09.2018

Alternativ-Nobelpreis geht erstmals nach Saudiarabien

Drei inhaftiere Menschenrechts-Aktivisten aus Saudiarabien erhielten den "Right Livelihood Awards". Auch innovative Konzepte gegen Klimawandel und Migrationsdruck wurden ausgezeichnet.
US-Präsident Donald Trump droht bereits mit weiteren Zöllen auf chinesische Importe.  / Bild: APA/AFP/MANDEL NGAN
24.09.2018

Neue US-Sonderzölle gegen China treten in Kraft

Einige Produktgruppen - darunter die Smart Watches von Apple - sind von den neuen Strafzöllen ausgenommen. Ab Montag sind nun die Häflte aller Importe aus China in die USA von den Zöllen betroffen.
Teilnehmer der Militärparade in der iranischen Stadt Ahvaz bringen nach dem Anschlag Verletzte in Sicherheit. / Bild: (c) APA/AFP/ISNA/MORTEZA JABERIAN
23.09.2018

Iran gibt USA Schuld für Anschlag

Die Dutzenden Toten bei einem Angriff auf eine Militärparade haben ein internationales Nachspiel: Teheran macht Washington und drei EU-Länder mitverantwortlich.
von unserem Korrespondenten MARTIN Gehlen
Auch im Schweizer Kanton St. Gallen sollen Verhüllungen des Gesichts künftig verboten sein - im Bild eine Nikab-Trägerin. / Bild: imago/Claus Bonnerup
23.09.2018

Schweizer Kanton St. Gallen stimmt für Verhüllungsverbot

Die Gegner des umstrittenen "Burka-Verbots" wollten das Gesetz durch die Abstimmung verhindern. Landesweit scheiterten eine Lebensmittel- und eine Agrar-Initiative.
Emmanuel Macron kämpft an mehreren Fronten mit Problemen / Bild: REUTERS
23.09.2018

Macrons Umfragewerte sacken weiter ab

Eine Woge der Popularität hatte Emmanuel Macron im Mai 2017 ins Amt getragen. Davon ist nichts mehr zu verspüren.
Bild: REUTERS
23.09.2018

Sechs Geschwister von US-Republikaner warnen vor Wiederwahl des Bruders

Der erzkonservative republikanische US-Kongressabgeordnete Paul Gosar erhält Gegenwind aus der eigenen Familie.
23.09.2018

Erdogan wünscht sich Ende der Spannungen mit Deutschland

Deutschland und die Türkei bemühen sich sei einigen Monaten um eine Normalisierung ihrer Beziehungen.
23.09.2018

China sagt wegen Rüstungssanktionen Militärgespräche mit USA ab

China zieht erste Konsequenzen aus den US-Rüstungssanktionen wegen Pekings Waffengeschäfte mit Russland.
Brett Kavanaugh ist höchst umstritten. / Bild: REUTERS
22.09.2018

Vergewaltigungs-Affäre: Mutmaßliches Opfer will gegen US-Höchstrichterkandidat aussagen

Die Professorin Ford hat sich laut Medienberichten vor dem US-Senat zu einer Aussage gegen Trumps Supreme-Court-Kandidaten Kavanaugh bereit erklärt. Er soll vor Jahrzehnten versucht haben, sie zu vergewaltigen.
Die Regierung unter Premier Conte bereitet die Haushaltsplanung für 2019 vor. / Bild: APA/AFP/JOE KLAMAR
22.09.2018

Haushaltsstreit in Italien eskaliert

Der Regierungssprecher droht Mitarbeitern des Finanzministeriums mit Entlassung, sollten sie nicht genügend Geld für Wahlzuckerl freimachen. Doch Italien ist hoch verschuldet.
Symbolbild: China droht den USA / Bild: APA/AFP/STR
22.09.2018

Waffengeschäfte: China bestellt aus Protest gegen Sanktionen US-Botschafter ein

China fordert die sofortige Rücknahme der Maßnahmen. Die Entscheidung, Kampfflugzeuge und Raketensysteme in Russland zu kaufen, sei ein normaler Vorgang zwischen souveränen Staaten, rechtfertigt sich China.
Trotz einer Waffenruhe wird seit Wochen gekämpft. / Bild: REUTERS/Hani Amara
22.09.2018

Libyens Regierung bittet UNO um Hilfe gegen Kämpfe in Tripolis

Seit Beginn der Kämpfe Ende August sind mehr als 100 Menschen in der Hauptstadt getötet worden.
Soldaten und Zivilisten gehen in Deckung / Bild: APA/AFP/ISNA/ALIREZA MOHAMMADI
22.09.2018

IS bekennt sich zu Anschlag auf iranische Revolutionsgarden

Mindestens 29 Menschen sterben bei einer Attacke auf eine Militärparade in der iranischen Stadt Ahvaz. Es ist der schwerste Anschlag in den vergangenen Jahren.