Zum Inhalt

Symbolbild / Bild: APA/AFP/STEFANIE LOOS
23.04.2018

Türkei beantragt Wahllokale in Deutschland

1,4 Millionen Türken in Deutschland sind beim Urnengang am 24. Juni wahlberechtigt. Die Türkei will nun Wahllokale in türkischen Konsulaten und anderen Einrichtungen.
Detlef Wimmer beim "Internationalen Jalta-Wirtschaftsforum" vergangene Woche / Bild: imago/ITAR-TASS
23.04.2018

Linzer FPÖ-Vizebürgermeister hat Einreiseverbot in der Ukraine

Offenbar hat der Linzer Vizebürgermeister Detlef Wimmer (FPÖ) schon seit längerem ein Einresieverbot in der Ukraine, weil er an einer Konferenz auf der Krim teilgenommen hat.
Archivbild: Saleh al-Sammad / Bild: REUTERS
23.04.2018

Politischer Anführer der Houthi-Rebellen bei Angriff im Jemen getötet

Die Rebellen haben den Tod des Chefs ihres Obersten Politischen Rats, Saleh al-Sammad, bekannt gegeben.
Roberto Fico darf sein Glück mit den Sondierungen versuchen. / Bild: (c) REUTERS (TONY GENTILE)
23.04.2018

Italien: Nun versucht Roberto Fico sein Glück

Präsident Mattarella beauftragte den Parlamentspräsidenten von den Fünf Sternen mit der Regierungsbildung. Die Sozialdemokraten kommen wieder ins Spiel.
Am Montag kündigte Sersch Sarkissian seinen Rücktritt an.  / Bild: (c) APA/AFP/LUDOVIC MARIN
23.04.2018

Armeniens Premier weicht Protesten

Sersch Sarkissian tritt nach Massendemos zurück. Oppositionschef Paschinian ist wieder auf freiem Fuß.
Emmanuel Macron und Donald Trump bezeugten im Vorjahr am französischen Nationalfeiertag ihre Verbundenheit.  / Bild: (c) APA/AFP/ALAIN JOCARD
23.04.2018

USA/Frankreich: Wie Macron Trump umschmeichelt

Ein Interview im US-Fernsehen und ein besonderes Gastgeschenk: Frankreichs Präsident will die USA davon abbringen, aus dem Atomabkommen mit dem Iran auszusteigen.
Ärzte kümmern sich um Verletzte nach dem Luftschlag naha Sanaa im Jemen. / Bild: REUTERS
23.04.2018

Saudische Militärkoalition griff Hochzeit im Jemen an - 21 Tote

Die Region rund um die jemenitische Hauptstadt Sanaa ist in den Händen der Houthi-Rebellen. Waffenlieferungen an Saudiarabien aus Europa sind wegen dem Jemen-Einsatz umstritten.
Aktivisten der rechtsextremen Identitären blockierten einen Alpenpass zu Italien. / Bild: APA/AFP/ROMAIN LAFABREGUE
23.04.2018

Frankreich verschärft Asylgesetz: Weniger Zeit für Asylantrag

Präsident Emmanuel Macrons Aslyrechtsreform passiert die Nationalversammlung. NGOs protestieren, doch der rechten Opposition gehen die Pläne nicht weit genug.
Der Sprung vom Präsidenten-Amt ins Ministerpräsidenten-Amt ist Sarkissian schließlich doch misslungen. / Bild: REUTERS
23.04.2018

Sarkissian tritt wegen Protesten als armenischer Premier zurück

Sarkissian war jahrelang Präsident von Armenien und ließ per Verfassungsänderung Vollmachten auf das Ministerpräsidenten-Amt übertragen. Doch der Protest war zu groß.
In Managua mündete die Gewalt in Chaos - Plünderer räumten die Geschäfte leer. / Bild: REUTERS
23.04.2018

Gewalt in Nicaragua: Präsident zieht Sozialreform zurück

Die drastische Erhöhung der Sozialversicherungsbeiträge ist erst einmal vom Tisch. Bei Protesten dagegen sind mindestens 26 Menschen ums Leben gekommen.
Lautsprecher an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea. / Bild: APA/AFP/ED JONES
23.04.2018

Südkorea stoppt Lautsprecherpropaganda an der Grenze zum Norden

Die Maßnahme soll die Spannungen zwischen Nord- und Südkorea abbauen. Ende der Woche treffen sich die Staatschefs beider Länder zum Gipfeltreffen im Grenzort Panmunjom.
Die Außenminister der G7-Staaten beim Treffen in Toronto / Bild: APA/AFP/LARS HAGBERG
23.04.2018

G7-Staaten halten an harter Linie gegenüber Russland fest

Die Außenminister der G7-Staaten werden in ihrer Abschlusserklärung nicht vom harten Kurs gegenüber Russland abweichen, wie ein Insider berichtet. Weitere Sanktionen gegen Russland sollen aber beim Treffen in Toronto kein Thema sein.
Bild: (c) REUTERS (MOHAMMAD ISMAIL)
22.04.2018

Mindestens 57 Tote bei verheerendem IS-Anschlag in Kabul

Ein Selbstmordattentat in einem Zentrum zur Wählerregistrierung verletzte mehr als 100 Menschen.
Andrea Nahles / Bild: (c) APA/AFP/JOHN MACDOUGALL
22.04.2018

Deutschland: Nur 66 Prozent für neue SPD-Chefin Nahles

Andrea Nahles wurde beim Sonderparteitag der Sozialdemokraten als erste Frau an die SPD-Spitze gewählt. Doch das Wahlergebnis fiel deutlich schlechter aus, als erwartet, die Parteichefin startet geschwächt in ihr Amt.
Themenbild: Justiz/ Türkei / Bild: (c) APA/AFP/OZAN KOSE
22.04.2018

Ankara sperrt Lehrerin mit Baby ein

Weil Ayşe Çelik eine TV-Talkshow angerufen und die Militärangriffe in Südostanatolien kritisiert hat, muss sie mit ihrem Säugling 15 Monate ins Gefängnis.
„Orbán, hau ab!“: Zehntausende Menschen demonstrierten am Wochenende erneut gegen den Premierminister.  / Bild: (c) REUTERS (BERNADETT SZABO)
22.04.2018

Ungarn: Budapest rebelliert gegen Orbán

Bei erneuten Massenprotesten in der Hauptstadt wurden unter dem Motto „Wir sind die Mehrheit“ Neuwahlen gefordert. Die Demos könnten für Orbán zunehmend zum Problem werden.
von unserem Korrespondenten BORIS KÁLNokY
Hinter der Verzögerung der OPCW-Mission vermuteten die USA eine Verschleppungstaktik unter russischer Regie / Bild: (c) APA/AFP/STRINGER (STRINGER)
22.04.2018

OPCW-Inspektoren: Sorgen um Spuren in Douma

Was können Chemiewaffenexperten zwei Wochen nach dem mutmaßlichen Angriff in Douma noch an Beweisen finden?
Zum ersten Mal stehe eine Frau an der Spitze der SPD.  / Bild: (c) REUTERS (RALPH ORLOWSKI)
22.04.2018

Nahles mit 66 Prozent neue Vorsitzende der deutschen Sozialdemokraten

Zum ersten Mal in der knapp 155-jährigen Parteigeschichte wurde eine Frau an die Spitze der SPD gewählt. Das magere Ergebnis ist ein schwerer Start für Nahles.
Bild: (c) AFP (JACK GRUBER)
22.04.2018

Vier US-Ex-Präsidenten bei Trauerfeier für frühere First Lady Barbara Bush

Barbara Bush galt als Herz und Mittelpunkt der Politikerdynastie Bush. Die frühere First Lady der USA wurde in Texas beigesetzt.
22.04.2018

Armenische Polizei nimmt Oppositionsführer fest

In Armenien ging di ePolizei mit Gewalt gegen die Demonstranten vor. Oppositionsführer Nikol Paschinian wurde festgenommen.
Außenminister Mohammed Javad Sarif   versichert, dass der Iran nicht nach einer Atombombe strebe / Bild: (c) REUTERS (KIM KYUNG-HOON)
22.04.2018

Atomstreit: Iran droht USA mit "drastischen Maßnahmen"

Außenminister Mohammed Javad Sarif versichert, dass der Iran nicht nach einer Atombombe strebe. Doch pocht er darauf, dass die USA das internationale Atomabkommen einhalten.
22.04.2018

US-Republikanern droht Wahl-Dresche von erbosten Farmern

Der Agrarsektor gehört zu den US-Branchen, bei denen die Regierung in Peking mit Vergeltungsmaßnahmen droht, sollte Trump neben Stahl und Aluminium weitere Zusatzzölle erheben. Das könnte für die Menschen in den ländlichen Republikaner-Hochburgen hart werden.
22.04.2018

Heute kommt Licht in die Korruption im Europarat

"Kaviar-Diplomatie": Mitglieder des Europarats sollen Geld und teure Geschenke aus Aserbaidschan angenommen haben.
Symbolbild: Russischer Polizeibeamter / Bild: imago/ITAR-TASS
21.04.2018

Russische Polizei tötete mehrere angebliche Terroristen

Den Männern wurde vorgeworfen, für die nahenden Mai-Feiertage einen Anschlag am Kaspischen Meer geplant zu haben. Ein Bewaffneter wurde festgenommen.
Verwüstetes Douma / Bild: APA/AFP/STRINGER
Syrien-Krieg

Giftgas in Syrien? Chemiewaffen-Inspekteure nahmen Proben

Zwei Wochen nach dem angeblichen Giftgasangriff in Douma hat ein Team der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen mit der Untersuchung des Tatorts begonnen.
Carwyn Jones / Bild: APA/AFP/DANIEL LEAL-OLIVAS
21.04.2018

Walisischer Regierungschef Jones kündigt Rücktritt an

Carwyn Jones steht seit November in der Kritik wegen seines Umgangs mit Belästigungsvorwürfen gegen eines seiner Kabinettsmitglieder. Im Herbst will er abtreten.
Hassan Rouhani / Bild: APA/AFP/ATTA KENARE
21.04.2018

"Lasst die Leute leben": Irans Präsident kritisiert Sittenpolizei

"Die Förderung der Tugend funktioniert nicht über Gewalt", betont Rouhani. Der Hintergrund: Ein Gerangel zwischen einer Sittenwächterin und einer Frau, deren Haar unter dem Kopftuch hervorlugte.
Proteste nach dem Tod einer Achtjährigen, die vergewaltigt wurde / Bild: APA/AFP/ARUN SANKAR
21.04.2018

Indien stellt Vergewaltigung von Kindern unter Todesstrafe

Die Regierung brachte nach Protesten wegen mehrerer tödlicher Vergewaltigungen den Erlass auf den Weg. Bisher konnte maximal eine lebenslange Haftstrafe verhängt werden.
Federica Mogherini  / Bild: imago/Pixsell
21.04.2018

EU: Israelische Armee soll nicht mehr auf Demonstranten schießen

Priorität müsse sein, "jede weitere Eskalation der Gewalt sowie den Verlust von Menschenleben zu vermeiden", sagt EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini.
Kim Jong Un bei seiner Rede / Bild: (c) APA/AFP/JUNG YEON-JE (JUNG YEON-JE)
21.04.2018

Atomprogramm "vollendet": Nordkorea will Atomtests aussetzen

Nach jahrelangen Drohgebärden und militärischen Machtdemonstrationen sendet Nordkorea Entspannungssignale: Die kommunistische Führung behauptet, es werde vorerst keine Atomversuche mehr geben. Auch, weil das Atomwaffenprogramm abgeschlossen sei.