Zum Inhalt

German Chancellor Angela Merkel holds the annual summer news conference in Berlin / Bild: (c) REUTERS (FABRIZIO BENSCH)
20.07.2018

Merkels sommerliche Routine im Erklären der Welt

Die Kanzlerin lud zur großen Sommer-Pressekonferenz. Sie ortete im Asylstreit zwischen ihrer CDU und der Schwesterpartei in Bayern "Erosionen der Sprache". An der engen Beziehung zu den USA will Merkel trotz Trump festhalten. Ein Überblick über die großen Themen.
Saviano / Bild: (c) APA/AFP/TIZIANA FABI (TIZIANA FABI)
20.07.2018

Italiens Innenminister klagt Mafia-Aufdecker Saviano

Der Bestseller-Autor Roberto Saviano ist ein scharfer Kritiker von Innenminister Matteo Salvini.
20.07.2018

Macron-Mitarbeiter nach Prügelattacke in Paris in Gewahrsam

Der Elysee-Palast will den Sicherheitsmitarbeiter entlassen. Er war auf einen Demonstranten losgegangen.
Die Präsidentin Kroatiens soll massive Einsparung durchgeführt haben - diese Meldung ist jedoch falsch / Bild: imago/ITAR-TASS
20.07.2018

Falschmeldung über Leistungen der kroatischen Präsidentin

Seit Donnerstag kursiert eine Falschmeldung über die kroatische Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović im Internet. Sie soll den Präsidentenflieger und die Dienstwägen der kroatischen Minister verkauft haben.
Geun / Bild: (c) APA/AFP/POOL/JEON HEON-KYUN (JEON HEON-KYUN)
20.07.2018

Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu weiteren Haftstrafen verurteilt

Die frühere südkoreanische Präsidentin Park Geun-hye ist zu zusätzlichen Freiheitsstrafen von insgesamt acht Jahren verurteilt worden.
20.07.2018

Nicaraguas Staatschef macht "Satanisten", Bischöfe und USA für Unruhen verantwortlich

Bei den Unruhen in Nicaragua wurden seit April mehr als 280 Menschen getötet, vor allem protestierende Jugendliche. Präsident Daniel Ortega begehe ein "Massaker", wirft ihm das Nachbarland Costa Rica vor.
Zuletzt waren in Italien vor allem die Flüchtlingsrettungsschiffe von Nichtregierungsorganisationen abgewiesen worden.  / Bild:  REUTERS/Jon Nazca
20.07.2018

Libyen: "Keine Migranten bei uns unterbringen, die EU nicht haben will"

Libyen spricht sich gegen Aufnahmezentren der EU im eigenen Land aus. Italiens Außenminister will geretteten Migranten an Bord von Schiffen der EU-Marinemission Sophia künftig die Aufnahme verweigern.
Trump zweifelte bei dem Treffen mit Putin die Integrität der US-Geheimdienste an. / Bild: APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI
20.07.2018

Trump will Putin trotz Kritik nach Washington einladen

Noch dieses Jahr soll der russische Präsident das Weiße Haus besuchen. Es wäre Putins erster Besuch seit September 2005, als George W. Bush noch US-Präsident war.
Nicht nur die Gewalt erzürnt die Öffentlichkeit, auch der Polizeihelm, den nur Polizisten tragen dürfen. / Bild: (c) Screenshot Youtube
19.07.2018

Prügelnder Sicherheitsmitarbeiter wird Problem für Macron

Die Diskussion um jenen Security-Mitarbeiter des französischen Präsidenten, der mit Polizeihelm am 1. Mai auf Demonstranten losging, reißt nicht ab - auch nicht nach dessen Versetzung.
Noch am Samstag waren einige Tausend Israelis aus Protest gegen die geplante Gesetzreform auf den Tel Aviver Jitzhak-Rabin-Platz gezogen.  / Bild: (c) APA/AFP/MARC ISRAEL SELLEM
19.07.2018

Israel deklariert sich zum "nationalen Heim des jüdischen Volks"

Die neue Definition des Judenstaats löst heftige Debatten aus. Auch Staatspräsident Rivlin distanzierte sich.
Aus der Ferne lässt sich nicht so einfach in der Heimat Politik machen. / Bild: (c) APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
19.07.2018

Katalonien: Puigdemonts Unabhängigkeitskampf aus der Ferne

Spanien verzichtet auf eine Auslieferung des Separatistenführers aus Deutschland. Eine Rückkehr bleibt Carles Puigdemont aber versperrt. Er verschreibt sich weiter dem Unabhängigkeitskampf - und einer neuen Partei.
Montenegro hat sich prompt gegen die jüngste Attacke Trumps verwahrt. / Bild: (c) APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI
19.07.2018

Montenegro ist verärgert über Trump-Attacke

US-Präsident zweifelte an, ob Washington dem kleinen Nato-Partner helfen sollte.
Absperrung in Amesbury, wo zwei Briten vier Monate nach den Skripals Vergiftungen durch Nowitschok erlitten. Geringe Mengen des Kampfstoffes können zum Tod führen. / Bild: (c) APA/AFP/CHRIS J RATCLIFFE
19.07.2018

Fall Skripal: Gerüchte oder heiße Spur?

Medien berichten, dass die Polizei die Täter des Nowitschok-Anschlags identifiziert hätte - es handle sich um Russen. Doch die britische Regierung dementierte prompt.
Der ungarischstämmige Holocaust-Überlebende, Finanzspekulant und Philanthrop Soros wird gern als Staatsfeind dargestellt. / Bild: (c) REUTERS (Bernadett Szabo)
19.07.2018

Verfahren gegen "Stop Soros"-Gesetz

Ungarn. Die Europäische Kommission verschärft vor der Sommerpause im Streit mit Budapest über den Umgang mit Asylwerbern ihre Gangart und treibt zwei Rechtsverfahren voran.
Soldaten der syrischen Regierung hissen die syrische Flagge in Al-Mal in der südlichen Provinz Quneitra. / Bild: imago/Xinhua
19.07.2018

Assad festigt Macht: Rebellen im Süden Syriens geben Gebiet ab

Die Provinz Quneitra ist wieder in Händen der syrischen Regierung. Nun werden sich Assad und seine Verbündete wieder der Provinz Idlib zuwenden, wo bereits Evakuierungen im Gange sind.
Bild: imago
19.07.2018

Wiesenthal-Zentrum kritisiert Facebook-Chef Zuckerberg

Weil er Holocaust-Leugner nicht von Plattform verbannen will
Kim Jong-un  / Bild: REUTERS
19.07.2018

Bericht: Jeder zehnte Nordkoreaner muss Sklavenarbeit leisten

Menschenrechtsorganisation untersuchten 163 Länder - darunter auch Österreich
Am Mittwoch war der Antrag von Brunsons Anwalt auf Freilassung aus der Untersuchungshaft abgelehnt worden. / Bild: APA/AFP/DHA/STR
19.07.2018

Trump fordert von Erdogan Freilassung des US-Pastors Brunson

Es sei eine "totale Schande" dass die Türkei den Geistlichen nicht entlasse. Brunson sitz seit Dezember 2016 in Untersuchungshaft.
Sagt Zeitverträgen den Kampf an: „Grillino“  Luigi Di Maio.  / Bild: (c) imago/ZUMA Press (Gabriele Maricchiolo)
19.07.2018

Di Maios Weg aus dem Schatten

Der Grillini-Chef und Vizepremier wird vom dominanten Juniorpartner Lega an den Rand gedrängt. Nun will er sich mit radikalen Arbeitsmarktreformen profilieren – doch Widerstand droht.
von Susanna Bastaroli
Anhänger Erdogans  / Bild: APA/HANS PUNZ
19.07.2018

Türkei beendet nach zwei Jahren Ausnahmezustand

Insgesamt wurden 130.000 Menschen aus dem Staatsdienst entfernt, 77.000 sind in Haft - darunter Journalisten und Oppositionspolitiker.
Bild: Die Presse/Clemens Fabry
18.07.2018

Ungarn scheidet aus globalem UNO-Migrationspakt aus

Das Migrationsabkommen der Vereinten Nationen sei "extremistisch" und würde Migration fördern. Diese sei jedoch "schlecht und schädlich", sagte der ungarische Außenminister.
Bild: REUTERS
18.07.2018

Putin will "geschlossene" Nowitschok-Stadt öffnen

Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Öffnung der "geschlossenen Stadt" Schichany angeordnet. Das Nervengift Nowitschok soll dort in der Sowjetzeit entwickelt worden sein.
Boris Johnson redete am Mittwoch im Unterhaus des Parlaments.  / Bild: (c) APA/AFP/HO (HO)
18.07.2018

„Es ist nicht zu spät, den Brexit noch zu retten“

Ex-Außenminister Boris Johnson trat in einer Parlamentsrede als Kritiker des „Soft Brexit“ von Premierministerin Theresa May aus der Deckung. Es sei noch Zeit, die Strategie bei EU-Verhandlungen zu ändern.
Viktor Orbán. / Bild: (c) imago/ITAR-TASS (Mikhail Metzel)
18.07.2018

Opposition in Israel kritisiert Besuch Orbáns

Ungarns Premier trifft Israels Regierungschef Netanjahu und Präsident Rivlin.
Aus der Versenkung aufgetaucht. Barack Obama bei einem Diskussionsforum seiner Open Foundation in Johannesburg.  / Bild: (c) APA/AFP/POOL/THEMBA HADEBE (THEMBA HADEBE)
18.07.2018

Gastspiel des Anti-Trump in Afrika

Der Ex-Präsident zeigte sich nach längerer Absenz in Johannesburg als eloquenter Staatsmann, der ein Gegenprogramm zu seinem Nachfolger im Weißen Haus formulierte.
von THOMAS VIEREGGE
Horst Seehofer ist mit einem komplizierten Fall konfrontiert. / Bild: APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ
18.07.2018

Deutschland will unrechtmäßig abgeschobenen Asylwerber zurückholen

Laut Innenministerium hat das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Schritte für Rückholung aus Afghanistan eingeleitet. Das Amt habe die Identität des Mannes falsch zugeordnet.
Archivbild. / Bild: REUTERS
18.07.2018

Mindestens 30 Tote nach Kentern von Flüchtlingsboot bei Zypern

Rettungskräfte suchen nach bis zu 30 Vermissten. Angeblich seien auf dem Boot Syrer auf dem Weg nach Europa gewesen.
Reinhard Marx ist Erzbischof von München und gilt als Vertreter des liberalen Flügels der katholischen Kirche. / Bild: imago/epd
18.07.2018

Bischof Marx an CSU: "Nationalist sein und katholisch sein, das geht nicht"

Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat deutliche Worte für den rechtskurs der bayrischen CSU. Das "C" im Namen bringe Verpflichtungen mit sich.
Petr Krcal trat zurück / Bild: imago/CTK Photo
18.07.2018

Neue Regierung in Tschechien: Zwei Rücktritte in drei Wochen

Zwei Plagiatsaffären holten den neuen Arbeitsminister sowie die Justizministerin ein. Die "Storchennest"-Affäre zieht auch weiterhin weite Kreise.
Eine Kubanerin auf Arbeitssuche: Der Kapitalismus soll nicht auf die Insel kommen / Bild: APA/AFP/YAMIL LAGE
18.07.2018

Kuba: Kein Übergang zum Kapitalismus

Staatschef Miguel Diaz-Canel schließt ein marktwirtschaftliches System aus. Die Insel plant eine Verfassungsreform.