Boy Band singt gegen Brexit

Niederländische Gruppe wirbt für EU-Verbleib.

(c) APA/AFP/TOLGA AKMEN

Den Haag. Der Song beginnt in Deutsch. Eine leise Stimme flüstert: „Großbritannien bitte bleib doch.“ Das gleiche dann in Französisch und in Italienisch. Dann beginnt das Lied auf Englisch, Titel: „Britain come back“, gesungen von der niederländischen Boy Band Breunion Boys. „Ich kann's nicht glauben, dass ihr wirklich gehen wollt. Ist das das Ende“, singen die fünf jungen Männer. Im Video zum Song schreiben sie einen Liebesbrief an die Briten, stecken ihn in eine Flasche und werfen ihn in die Nordsee. „Er wird immer ein Meer zwischen uns sein, aber wir konnten bisher gemeinsam darüber segeln, aber ihr verlasst uns jetzt, wir fallen auseinander“, klagen die Breunion Boys.

Die Idee für den Song stammt von Julia Veldman, einer niederländischen Filmemacherin, die in den USA lebt und entschieden gegen den Brexit auftritt. „Großbritannien ist sehr wichtig für die EU. Ich fühlte, ich muss etwas gegen den Brexit unternehmen“, sagte die Regisseurin in einem Interview mit dem Haager Expat-Magazin „The Holland Times“. „Der Brexit war eine emotionale Entscheidung und Musik ist auch Emotion. Darum dachte ich mir, es muss ein Song gegen den Brexit kommen.“ (htz)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.02.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Boy Band singt gegen Brexit

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.