Viktor Orbáns doppeltes Spiel

Ungarns Premier droht mit dem Austritt seiner Fidesz-Partei aus der EVP und kokettiert mit einem Rechtsblock. Zugleich schraubt Orbán seine Anti-EU-Kampagne zurück.

Europas Liberale machen in Brüssel Stimmung gegen Ungarns Premierminister, Viktor Orbán.
Europas Liberale machen in Brüssel Stimmung gegen Ungarns Premierminister, Viktor Orbán.
Europas Liberale machen in Brüssel Stimmung gegen Ungarns Premierminister, Viktor Orbán. – REUTERS

Im Streit zwischen Ungarns Regierungspartei Fidesz und der europäischen Parteienfamilie, der sie angehört, der EVP, wurde am Freitag eines klar: Den von der Europäischen Volkspartei angedrohten Ausschluss wird es nicht geben – weil Fidesz die EVP vorher selbst verlassen würde. In ihrer Politik, Europa vor Migration zu schützen, habe man „mehrere Möglichkeiten, das wird Fidesz entscheiden, ob innerhalb der EVP oder außerhalb“, sagte Orbán.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Meistgekauft
    Meistgelesen