Und dann platzt Österreichs Pensionssystem in den TV-Fünfkampf

Nach dem harmonischen Duell zwischen Merkel und Schulz liefern sich die Kleinparteien einen Schlagabtausch. Die Linkspartei träumt vom Pensionistenparadies Österreich.

Schließen
(c) APA/AFP/JOHN MACDOUGALL (JOHN MACDOUGALL)

Vielleicht steht der künftige Vizekanzler in der Runde. FDP-Chef Christian Lindner ist da, auch der grüne Spitzenkandidat Cem Özdemir. Nach dem lauwarmen TV-Duell, in dem Kanzlerin Angela Merkel nicht von der Seite des SPD-Kandidaten Martin Schulz wich, wanderten die Blicke gestern auf die Kleinparteien, auf das Rennen um Platz drei. AfD, Linkspartei, FDP und Grüne trennen je nach Umfrage nur bis zu drei Prozentpunkte. Nun lieferten sie sich einen Fünfkampf in der ARD - die CSU war auch eingeladen. Vieles spricht dafür, dass der deutsche Wahlkampf in den nächsten Wochen um die Frage kreist, wer Juniorpartner werden soll. Neben Merkel. Ein schwarz-grünes Bündnis oder doch Schwarz-Gelb? In der jüngsten Umfrage geht sich keine der beiden Koalitionen aus – aber es fehlen nur ein paar Prozentpunkte.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 488 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft