Colorado plant ersten Marihuana-Automaten

Der Cannabis-Automat soll ähnlich wie ein Zigarettenautomat funktionieren. Zum Gebrauch benötigt man einen Personalausweis.

A volunteer displays cannabis buds at the La Brea Collective medical marijuana dispensary in Los Angeles
A volunteer displays cannabis buds at the La Brea Collective medical marijuana dispensary in Los Angeles
Medizinisches Cannabis – (c) REUTERS (LUCY NICHOLSON)

Gut drei Monate nach der Legalisierung von Marihuana soll im US-Staat Colorado jetzt der erste Cannabis-Automat in Betrieb gehen. Lokale Medien bezeichneten den am Wochenende vorgestellten Apparat als weltweit ersten Marihuana-Automaten. Er soll ähnlich wie ein Zigarettenautomat funktionieren, sagte Stephen Shearin, Geschäftsführer des Automaten-Unternehmens, der Zeitung "The Salt Lake Tribune".

Allerdings sei das Automaten-Marihuana zumindest vorerst ausschließlich zu medizinischen Zwecken zu bekommen. Zum Gebrauch benötige man daher seinen Personalausweis. Der werde mit biometrischen Daten abgeglichen, die mehrere Kameras am Automaten aufnehmen.

Vor allem für "schüchterne Leute" sei der Automat ein Gewinn, sagte Shearin: "Einfach den Personalausweis reinstecken, Produkte auswählen und zahlen." Die Maschine soll schon bald in einer Apotheke in Avon in der Nähe von Denver in Betrieb gehen. In Colorado ist der Kauf und Verkauf von Marihuana seit Jahresbeginn für Bürger über 21 Jahre legal.

(APA/dpa)

Lesen Sie mehr zum Thema
Kommentar zu Artikel:

Colorado plant ersten Marihuana-Automaten

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen