Flugzeugabsturz: Brasiliens "Korruptionsrichter" tot

Teori Zavascki starb, als ein kleines Flugzeug mit vier Passagieren an Bord ins Meer stürzte. Die Gründe für den Absturz sind unklar.

Teori Zavascki
Teori Zavascki
Teori Zavascki – APA/AFP/ANDRESSA ANHOLETE

Bei einem Flugzeugabsturz ist einer der höchsten Richter Brasiliens, der für die Korruptionsermittlungen gegen prominente Politiker zuständig ist, ums Leben gekommen. Wie sein Sohn betätigte, starb das Mitglied des Oberstes Gerichtshofs, Teori Zavascki, als ein kleines Flugzeug mit vier Passagieren an Bord bei der Stadt Paraty in das Meer stürzte.

Die Umstände waren zunächst unklar, die Maschine stürzte am Donnerstag aus São Paulo kommend etwa zwei Kilometer von der Landepiste entfernt ab. Paraty liegt rund 260 Kilometer westlich von Rio de Janeiro an der sogenannten Costa Verde.

Zavascki war 2012 von der inzwischen des Amtes enthobenen Präsidentin Dilma Rousseff berufen worden. Der 68-Jährige führte die Ermittlungen am Obersten Gerichtshof im Rahmen des größten Korruptionsskandals des Landes, der "Lava-Jato"-Affäre.

Auch viele Politiker aus dem Umfeld des neuen konservativen Präsidenten Michel Temer stehen unter Verdacht, in die Affäre um Schmiergeldzahlungen bei öffentlichen Auftragsvergaben verwickelt zu sein.

(APA/dpa)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Flugzeugabsturz: Brasiliens "Korruptionsrichter" tot

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.