Das tödliche Erbe des Krieges

Die blutigen Kämpfe sind lang vorbei. Dochin den Wäldern und Wiesen Bosnien und Herzegowinas liegen noch mehr als 110.000 Minen und Blindgänger. Sie fordern bis heute Opfer.

Gefährlicher Kampf gegen einen verborgenen Feind. Minenräumen in Bosnien.
Gefährlicher Kampf gegen einen verborgenen Feind. Minenräumen in Bosnien.
Gefährlicher Kampf gegen einen verborgenen Feind. Minenräumen in Bosnien. – (c) Michael Biach

Noch immer liegt Razija Aljić fast jede Nacht wach in ihrem Bett. Es ist immer der gleiche laute Knall, der die 58-jährige Frau aus dem kleinen bosnischen Dorf Lukavica Rijeka aus ihrem Albtraum weckt und an die Leidensgeschichte ihrer Familie erinnert. „Damals, vor mehr als 20 Jahren, herrschte hier Krieg“, erklärt sie und blickt von ihrem Haus auf die umliegenden malerischen Waldgebiete. Die Familie musste fliehen, als sie wiederkam war ihr Haus von einem Minengürtel umgeben.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 909 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 02.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen