Flugzeugteil stürzt nahe Münchner Flughafen in Feld

Ein Landwirt hat das zwei bis drei Meter umfassende Stück am Freitag auf seinem Feld entdeckt. Untersuchungen wurden eingeleitet.

Flughafen München
Schließen
Flughafen München
Flughafen München – (c) imago/Manfred Segerer

Beim Landeanflug auf den Münchner Airport hat ein Flugzeug ein mehrere Meter großes Teil verloren. Ein Landwirt habe das zwei bis drei Meter umfassende Stück am Freitag auf seinem Feld entdeckt, teilte die Polizei mit. Glücklicherweise wurde durch das herabstürzende Teil niemand verletzt. Bei dem betroffenen Flugzeug, das aus Frankfurt kam, handelte es sich laut "Süddeutsche.de" um eine Transportmaschine, eine Boeing 747.

Die zuständige Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) in Braunschweig hat mittlerweile Untersuchungen eingeleitet. Klar ist mittlerweile, dass es sich bei dem Teil um eine Abdeckung eines Motors für die Landeklappen an den Tragflächen handelt. Das Flugzeug ist in München sicher gelandet, wird von Technikern des Flughafens untersucht, repariert und freigegeben.

>>> Bericht auf "Sueddeutsche.de"

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Flugzeugteil stürzt nahe Münchner Flughafen in Feld

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.