Wildschwein blockiert Start von russischem Flugzeug in Prag

Wachsende Wildschweinpopulationen stellen die tschechischen Behörden immer wieder vor Probleme. In Prag etwa drang ein Tier in den abgesperrten Bereich des Flughafens vor.

Schließen
APA/dpa/Lino Mirgeler

Ein auf die Rollbahn gelaufenes Wildschwein hat am Flughafen der tschechischen Hauptstadt Prag für Wirbel gesorgt. Eine Passagiermaschine der russischen Fluggesellschaft Aeroflot konnte am Montag nach Flughafenangaben erst mit einer Verspätung von 20 Minuten starten, nachdem das Tier in den abgesperrten Bereich des Flughafens vorgedrungen war.

Für das Wildschwein endete der Ausflug auf die Rollbahn tödlich. Nachdem es der Polizei nicht gelang, das Tier zu verscheuchen, wurde es erschossen.

Wachsende Wildschweinpopulationen stellen die tschechischen Behörden immer wieder vor Probleme. Regelmäßig kommt es zu Verwüstungen auf Feldern und Angriffen auf Hunde. Eine Wildschweinbegegnung am Flughafen gab es nach Polizeiangaben bisher allerdings noch nie.

(APA/AFP)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Wildschwein blockiert Start von russischem Flugzeug in Prag

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.