Schock-Video: Kind in Norwegen beinahe von Lkw überfahren

Ein Lkw-Fahrer veröffentlicht ein Video auf Youtube als Warnung für Kinder im Internet. Die Busfirma prüft, warum die Kinder ohne Bushaltestelle aussteigen durften.

Ein Lkw-Fahrer hat in Norwegen gefilmt, wie ein Kind beinahe von einem entgegenkommenden Truck überfahren wird. Das im Internet verbreitete, schockierende Video, das Medien in Norwegen, in den USA und mehreren anderen Ländern aufgriffen, löste viel Aufsehen aus.

Das Video zeigt, wie Schulkinder auf einer stark befahrenen Landstraße aus einem Bus aussteigen. Ein Bub läuft hinter dem Bus über die Straße und sieht den auf der Gegenfahrbahn herannahenden Lkw nicht. Dessen Fahrer steigt voll auf die Bremse - und verhindert einen schlimmen Unfall nur um Zentimeter.

Gefilmt wurde der Beinahe-Crash nach Angaben des norwegischen Rundfunks NRK aus dem Cockpit eines anderen Lastwagens. Der Fahrer, selbst Großvater eines Erstklässlers, veröffentlichte es als Warnung. Er sagte NRK: "Es war absolut schrecklich anzusehen. Es hat eine Weile gedauert, bis ich realisierte, dass alles gut ausgegangen war."

Eine offizielle Bushaltestelle gibt es an der Stelle nicht, wie die Busgesellschaft dem Sender sagte. Es werde ein Gespräch mit dem Busfahrer geben.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Schock-Video: Kind in Norwegen beinahe von Lkw überfahren

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.