Französischer Park setzt dressierte Krähen zum Mistsammeln ein

Die Vögel erhalten eine Belohnung im Tausch gegen Zigarettenstummel und anderen Müll.

Archivbild: Eine Krähe, aufgenommen in Wien
Archivbild: Eine Krähe, aufgenommen in Wien
Archivbild: Eine Krähe, aufgenommen in Wien – Bruckberger / Die Presse

Im Kampf gegen achtlos weggeworfene Zigarettenstummeln und anderen Müll setzt ein französischer Freizeitpark auf ungewöhnliche Helfer: sechs eigens dressierte Krähen sollen künftig im Park "Puy du Fou" im Westen des Landes ausschwärmen und Abfall sammeln.

Ziel sei nicht nur, den Freizeitpark sauber zu halten, sagte Parkchef Nicholas de Villiers. Mit der Aktion solle auch das Umweltbewusstsein der Besucher gestärkt werden.

Die für den Einsatz trainierten Saatkrähen gälten als "besonders intelligent" und seien in der Lage, spielerisch eine Beziehung zu Menschen herzustellen, sagte der Parkchef. Für jeden eingesammelten Zigarettenstummel oder anderen Müll bekommen die Vögel aus einer speziellen Box schmackhaftes Futter als Belohnung. Die Tiere sind dem Parkchef zufolge als Müllabfuhr äußerst schnell: In einer Dreiviertelstunde könne eine Krähe einen ganzen Kübel voll Abfall einsammeln.

(APA/AFP)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Französischer Park setzt dressierte Krähen zum Mistsammeln ein

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.