Mexiko-Stadt hat erste gewählte Bürgermeisterin

Mexiko-Stadt hat erstmals eine gewählte Bürgermeisterin. Die 56-jährige Linkspolitikerin Claudia Sheinbaum, die eine enge Vertraute des neuen Präsidenten Andres Manuel Lopez Obrador ist, trat am Mittwoch ihr Amt an.

Mexiko-Stadt hat erstmals eine gewählte Bürgermeisterin
Mexiko-Stadt hat erstmals eine gewählte Bürgermeisterin
Mexiko-Stadt hat erstmals eine gewählte Bürgermeisterin – APA/AFP/ALFREDO ESTRELLA

Mexiko-Stadt hat erstmals eine gewählte Bürgermeisterin. Die Linkspolitikerin Claudia Sheinbaum, die eine enge Vertraute des neuen Präsidenten Andres Manuel Lopez Obrador ist, trat am Mittwoch ihr Amt an.

Lopez Obrador nahm an der Amtseinführungszeremonie der 56-Jährigen im Kongress in der Hauptstadt des lateinamerikanischen Landes teil. Die Akademikerin gehört der von Lopez Obrador gegründeten Morena-Partei an.

Die Physikerin und Umweltschützerin Sheinbaum hatte im Juli die Wahl als Bürgermeisterin mit großem Vorsprung gewonnen. Damit wurde sie als erste Frau in das Amt gewählt. Zwischen 1999 und 2000 hatte bereits Rosario Robles den Posten übergangsweise inne, nachdem Bürgermeister Cuauhtemoc Cardenas Solorzano zurückgetreten war. Auch der jetzige Präsident hat bereits Erfahrung mit der Millionenmetropole Mexiko-Stadt, er war dort von 2000 bis 2005 Bürgermeister.

Die 56-Jährige kündigte in ihrer Antrittsrede einen entschlossen Kampf gegen die Korruption an. Es beginne nun eine "neue Ära der Ehrlichkeit", sagte Sheinbaum.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Mexiko-Stadt hat erste gewählte Bürgermeisterin

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.