Flugzeug in USA schlittert über Landebahn hinaus

Ein Flugzeug kam auf der regennassen Rollbahn im kalifornischen Burbank ins Schlingern und kam erst in der Sicherheitszone zu stehen.

Das Flugzeug schlitterte über die Landebahn hinaus.
Das Flugzeug schlitterte über die Landebahn hinaus.
Das Flugzeug schlitterte über die Landebahn hinaus. – (c) Reuters

Gefährlicher Zwischenfall im US-amerikanischen Flugverkehr: Eine Passagiermaschine ist bei der Landung im kalifornischen Burbank nördlich von Los Angeles über die Rollbahn hinausgeschossen und erst in einer für Notfälle vorgesehenen Sicherheitszone zum Stehen gekommen.

Von den mehr als 100 Insassen sei am Donnerstagmorgen (Ortszeit) niemand verletzt worden, zitierte die Zeitung "Los Angeles Daily News" einen Sprecher der Feuerwehr. An Bord der aus Oakland (Kalifornien) kommenden Boeing 737 waren dem Bericht zufolge 112 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

Die Ursache des Zwischenfalls war zunächst nicht bekannt. Nässe könnte eine Rolle gespielt haben: Ein Passagier schrieb der Zeitung zufolge kurz nach der Landung auf Twitter, die Maschine sei auf der regennassen Rollbahn ins Schlingern geraten. Der Pilot habe aber die Kontrolle zurückgewonnen. Der Passagier stellte ein Foto online, auf dem zu sehen ist, dass der rechte Flügel der Maschine beschädigt ist, wie die Zeitung weiter schreibt.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Flugzeug in USA schlittert über Landebahn hinaus

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.