Brasilianischer Starjournalist bei Hubschrauberabsturz getötet

Ricardo Boechat, Radio- und Fernsehmoderator beim Sender Bandeirantes, kam bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben

Ricardo Boechat gewann dreimal den renommiertesten Journalistenpreis Brasiliens
Ricardo Boechat gewann dreimal den renommiertesten Journalistenpreis Brasiliens
Ricardo Boechat gewann dreimal den renommiertesten Journalistenpreis Brasiliens – AFP (NELSON ALMEIDA)

Bei einem Hubschrauberabsturz in der brasilianischen Metropole São Paulo sind ein mehrfach preisgekrönter Journalist und sein Pilot ums Leben gekommen. Der 66-jährige Ricardo Boechat war Radio- und Fernsehmoderator beim Sender Bandeirantes.

Zuvor hatte er auch für die bekanntesten Zeitungen des Landes wie "Jornal do Brasil", "O Estado de São Paulo" und "O Globo" gearbeitet. Er gewann dreimal den renommiertesten Journalistenpreis des Landes.

"In tiefer Trauer beklagt die Bandeirantes-Medien-Gruppe den Tod des Journalisten Ricardo Boechat und des Piloten Ronaldo Quatrucci", schrieb sein Sender am Montag (Ortszeit) auf Twitter. Auch Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro kondolierte auf Twitter.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Brasilianischer Starjournalist bei Hubschrauberabsturz getötet

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.