Weltkriegsbombe in Paris gesprengt

Wegen der Sprengung einer Weltkriegsbombe haben viele Pariser am Sonntag ihre Wohnungen verlassen müssen. Die Bombe wurde erfolgreich neutralisiert, wie die Pariser Polizei am frühen Sonntagnachmittag via Twitter mitteilte.

Wegen der Sprengung einer Weltkriegsbombe haben viele Pariser am Sonntag ihre Wohnungen verlassen müssen. Die Bombe wurde erfolgreich neutralisiert, wie die Pariser Polizei am frühen Sonntagnachmittag via Twitter mitteilte. Aus Sicherheitsgründen durften sich in der Umgebung vom Morgen an laut der Zeitung "Le Parisien" zwischenzeitlich rund 1.900 Menschen nicht in ihren Wohnungen aufhalten.

Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war Anfang Februar im Viertel Porte de la Chapelle im Norden der französischen Hauptstadt auf einer Baustelle entdeckt worden. Nach Angaben einer Polizeisprecherin war sie britischen Ursprungs. Während der Bergungsaktion und der Sprengung waren in der Umgebung zahlreiche Straßen gesperrt, auch viele Fernzüge und Züge des Nahverkehrs fielen aus.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Weltkriegsbombe in Paris gesprengt

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.